Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Wettmelken geht in die 20. Runde

KURZEN TRECHOW Wettmelken geht in die 20. Runde

Die besten Melker aus der Region Güstrow des Landeskontrollverbands für Leistungs- und Qualitätsprüfung Mecklenburg-Vorpommern (LKV) gehen im Wettstreit „Leistungsmelken“ in diesem Jahr in die 20. Runde.

Kurzen Trechow. Zur Einweisung hatte Angelika Fraß, Leistungsinspektorin des LKV, die 25 Teilnehmer aus den Altkreisen Bützow, Güstrow und Sternberg, darunter sieben Lehrlinge, in das Gemeindehaus Kurzen Trechow geladen.

Hier wurde ihnen mitgeteilt, dass der austragende Betrieb der Milchhof Krey-Springborn in Kurzen Trechow sein wird und dass das Leistungsmelken am 24. April dort in einem Fischgrätenmelkstand „Gascoigne Melotte zweimal 16 Side by Side“ stattfinden wird.

Die Jury mit Christine Weiß (Agrofarm Lüssow), Eberhard Tschirner (Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog Steinhagen), Horst Schulze (Agrargenossenschaft Jürgenshagen) und Volkmar Bohnhorst (Rinderzucht Tarnow) wird um Rüdiger Bissa vom Betrieb Griepentrog Steinhagen ergänzt. Der 44-Jährige hatte bis 2011 selbst am Leistungsmelken teilgenommen und immer beste Plätze belegt.

Mit seinen insgesamt elf Teilnahmen belegte er 1998 den 3. Platz beim Landesmelken, 2006 und 2008 jeweils den ersten Platz. „Jetzt wird es Zeit, dass ich den jüngeren Melkern die Möglichkeit auf einen ersten Platz überlasse und zweitens ist dieser Einsatz als Bewerter eine schöne, neue Aufgabe für mich“, sagt Rüdiger Bissa.

Christine Weiß und Eberhard Tschirner, die seit 20 Jahren dabei sind, schätzen ein, dass die Jahre gezeigt haben, dass die Spitze sehr eng liege, die Qualität des Melkens sei immer besser geworden.

„Ein guter Melker ist die Grundlage für einen guten Betrieb“, so Christine Weiß.

Nach der Einweisung in die Vorschriften beim Leistungsmelken besichtigten alle Beteiligten den Austragungsbetrieb. In Empfang genommen wurden sie von Gesellschafter Andreas Springborn. Er berichtete, dass von 320 Kühen täglich 280 zweimals gemolken werden. Die durchschnittliche Jahresmilchleistung 2012 lag bei 10 479 Kilogramm pro Kuh.

Kerstin Erz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Orang-Utan-Baby kam vor Augen der Zoo-Besucher zur Welt

Miri (13) wurde erstmals Mutter / Geschlecht des Äffchens noch unbekannt