Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Wieder Parkhaus-Zoff im Stadthafen
Mecklenburg Rostock Wieder Parkhaus-Zoff im Stadthafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 15.06.2018
Das Silo 1 (vorne rechts) soll saniert werden. Die notwendigen Stellplätze sollen in einem Parkhaus zwischen den historischen Gebäuden geschaffen werden. Quelle: Foto: Thomas Mandt

Über die Gestaltung des Parkhauses auf der Holzhalbinsel wird heute noch gestritten, das Wohnungsunternehmen Wiro musste sich heftige Kritik zur geplanten Fassade am Küterbruch anhören. Jetzt sorgt ein geplantes Parkhaus zwischen den Silos 1 und 2 im Stadthafen erneut für Zoff. „Einen solchen Bau an der zukünftigen Bummelmeile zur Bundesgartenschau darf es nicht geben“, sagt Andreas Herzog (SPD), Vorsitzender des Ortsbeirats Stadtmitte.

Ortsbeirat lehnt Bau zwischen den Silos ab / Bauherr beruft sich auf Zustimmung der Ämter

Herzog kritisiert die städtischen Ämter, dass der Ortsbeirat erst aus der OZ vom Vorhaben erfuhr und jetzt über einen Bauantrag abstimmen soll, anstatt im Vorfeld informiert worden zu sein. Das Windkraft-Unternehmen Eno Energy plant als Eigentümer die Sanierung von Silo 1. Auf etwa 1400 Quadratmetern sollen Büros entstehen, im Erdgeschoss ist Gastronomie vorgesehen. Die vorgeschriebenen Stellflächen sollen mit einer Hochgarage geschaffen werden. „Wir beseitigen auch einen Schandfleck“, sagt Architekt Tilo Ries. Nach Angaben des Bauamtes sind auf drei Geschossen rund 80 Stellflächen für Autos vorgesehen.

„Die Sanierung des Silos begrüßen wir ausdrücklich“, sagt Ortsbeiratsmitglied Timo Viehl (Grüne). Die Parkpalette stößt im Ortsbeirat aber auf heftige Ablehnung. „Der Entwurf enthält große Konflikte“, sagt Christoph Eisfeld (FDP). Viehl bezweifelt, dass so eine große Anzahl von Parkplätzen überhaupt nötig sei. Mit einem vernünftigen Mobilitätskonzept für die Mitarbeiter könnte die Zahl der Parkplätze gesenkt werden.

Andreas Herzog schlägt vor, die Stellplätze in einer Tiefgarage zu schaffen. „Es ist unrealistisch, in die Erde zu gehen“, weist Tilo Ries den Vorschlag zurück. Das Kostenargument lässt Herzog nicht gelten. „Das ist eben ein Bereich, wo das Bauen teuer wird.“ Das müsse jeder Bauherr an dieser Stelle wissen. Der Ortsbeiratsvorsitzende verweist darauf, dass beispielsweise Aida und auch die Wiro an den Hafenterrassen unterirdische Garagen gebaut hätten.

Über die Höhe und die Anzahl der Stellplätze könne noch gesprochen werden, sieht Architekt Ries einen möglichen Kompromiss. Der Ortsbeirat stellt sich aber grundsätzlich gegen eine Hochgarage an dieser Stelle, betont Andreas Herzog. An dem Entwurf werde seit einem Jahr mit den Fachleuten der Stadt gearbeitet. Tilo Ries verweist darauf, dass die Ämter dem Vorhaben zugestimmt hätten, die Sachkenntnis des Ortsbeirats zweifelt er an. Die Ortsbeiratsmitglieder sind mächtig sauer. „Wir vertreten die Interessen der Bürger“, kontert Andreas Herzog. Und die deckten sich nicht immer mit den Vorstellungen der Stadtverwaltung. „Die Rostocker werden im Stadthafen ganz genau hinschauen.“ Schon nach der ersten Veröffentlichung der Pläne hätte der Beirat Briefe bekommen, die sich gegen das Vorhaben aussprachen.

Während beim Wiro-Parkhaus am Küterbruch heftig diskutiert und das Wohnungsunternehmen zu Änderungen gezwungen wurde, winken die Ämter das Eno-Projekt durch. Das stößt im Ortsbeirat auf großes Unverständnis. May-Britt Krüger (CDU) kann überhaupt nicht verstehen, dass der Denkmalschutz einem Parkhaus zwischen den beiden historischen Silos überhaupt zustimmte. Rein planungsrechtlich sei das Vorhaben genehmigungsfähig, muss Christoph Eisfeld die Machtlosigkeit des Ortsbeirats einräumen. Die Stadtteilvertretung stimmte einstimmig für die Silo-Sanierung, aber gegen die Hochgarage.

Thomas Niebuhr

Papendorfer Firma hat innovatives System zur Energiekontrolle entwickelt / Volle Auftragsbücher

15.06.2018

Bewohner der Kröpeliner-Tor-Vorstadt durften über „Klarschiff“ Vorschläge machen / Ausweitung auf andere Stadtteile denkbar

15.06.2018

Größte Filiale in Rostock / Kaufland eröffnet Markt in Schmarl

15.06.2018
Anzeige