Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Bauland „Glatter Aal“ wird versteigert

Rostock Bauland „Glatter Aal“ wird versteigert

Am 17. April kommt die riesige Bauschuttbrache im Rostocker Stadtzentrum unter den Hammer. Verkaufswert: 9,4 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Prozess gegen Rebeccas Peiniger fortgesetzt - Auch Opfer gehört
Nächster Artikel
Lange Straße bleibt Sorgenkind der Hansestadt

Baubrache mitten in der Rostocker Innenstadt: Nun kommt der „Glatte Aal“ unter den Hammer.

Quelle: OVE ARSCHOLL

Rostock. Am 17. April kommt die riesige Bauschuttbrache im Rostocker Stadtzentrum unter den Hammer. Der Verkehrswert für das 6500 Quadratmeter große Areal wurde auf 9,4 Millionen Euro festgelegt. Der 2010 verstorbene Investor Jürgen Klechowitz hatte das Grundstück 2007 von Stadt und Land für insgesamt 6 Millionen Euro erworben. Ein großer Wohn- und Geschäftskomplex sollte hier entstehen, ein 70 Millionen Euro teures Projekt, für das der Entwickler Darlehen aufgenommen hatte.

Als Hauptgläubiger steht die irische Investoren- und Finanzgruppe Patrick McGrath, die zehn Millionen Euro vorgeschossen hat, im Grundbuch. Die Iren haben nun auch zum zweiten Mal den Antrag auf Zwangsversteigerung gestellt. Die Erbengemeinschaft der Familie kann das Projekt nicht umsetzen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Parkplatz auf Schutt: Klaus Mendte (65) zieht einen Parkschein.

Am 17. April kommen die riesige Bauschuttbrache im Stadtzentrum und die Fläche hinter der Post unter den Hammer. Mindestgebot: 9,4 Millionen Euro für 6500 Quadratmeter.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Busunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Fahrzeug der Linie 23 in Rostock-Brinckmansdorf mit einer Ampel kollidiert.