Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gastro in Rostock: Gaumenkitzel trifft Augenschmaus
Mecklenburg Rostock Wirtschaft Gastro in Rostock: Gaumenkitzel trifft Augenschmaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 06.11.2018
Daniel Reincke von "Erlebnis-Aquarien Rostock" wird zum zweiten Mal auf der Gastro ausstellen. Die Unterwasserwelten, die er an Gastronomen vermietet, bestückt er, wie dieses Exemplar, auch schon mal mit einem Bierzapfhahn. Quelle: OVE ARSCHOLL
Rostock

Das Auge isst mit. Und weil das so ist, stattet Daniel Reincke Restaurants mit echten Blickfängen aus. Er verleiht „Erlebnis-Aquarien“. Die Miet-Bassins stellt er in Hotels und Lokalen auf. In der Stadthalle beispielsweise hat der Startup-Chef die Craft-Beer-Lounge mit einem umgebauten Gärtank bestückt, in der nun Fische um einen Zapfhahn schwimmen. In solch exotische Unterwasserwelten will Reinke demnächst Messegäste abtauchen lassen.

Daniel Reinke ist einer von mehr als 270 Ausstellern, die bei der Gastro innovative Produkte und altbewährte Klassiker präsentieren. Die „Fach- und Erlebnisausstellung für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung“ geht in die 29. Runde. Auf 10 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche können sich vom 18. bis 21. November Besucher in der Hansemesse in Rostock-Schmarl über die aktuellen Trends aus Gastronomie und Hotellerie informieren.

Zwei neue Leckerbissen für Fleischfans bringt Berthold Kaeding mit zur Gastro. Der Fleischermeister aus Bad Sülze lockt Messegäste mit seiner mehrfach preisgekrönten Hirschbratwurst mit Pfifferlingen und einer mit Aroniabeeren gespickten Pastete an seinen Stand. Kaeding setzt seit Jahren erfolgreich auf den Mix aus Handwerkstradition und Moderne. Unablässig entwickelt er ausgefallene Fleischwaren, nach denen sich seine Kunden die Finger lecken. Anregungen dafür findet er auch an ungewöhnlichen Orten. „Eisdielen sind eine sehr gute Fundgrube.“ So kam er auch auf die Idee, Früchte zu verwursten.

Daher dürfte dem Fleischermeister der Messestand der Keil&Witt GmbH schmecken. Der Molkereiprodukte-Großhändler aus Rostock baut mit 17 seiner Lieferanten einen Gemeinschaftsstand auf. Hier laden neben einer großen Käsetheke auch reichgefüllte Eistruhen und eine Softeismaschine zum Verkosten ein. Wer es lieber leichter mag, kann Frucht- und Nussmarks probieren. „Eine Geschmacksbombe“, verspricht Keil&Witt-Mitarbeiter Robert Zich und lädt Gastro-Besucher ein: „Einfach vorbeikommen und den Löffel reinhalten!“

Die Gastro lädt Besucher dazu ein, neue Produkte zu verkosten und Küchentechnik auszutesten.

Flanieren und Probieren: Frei nach diesem Credo können sich Messegäste schmecken lassen, was der Lebensmittel- und Getränkemarkt hergibt. Pizza, Pasta, und Salate, Schokolade, Fisch, Saft und Bier – auf der Gastro gibt es Köstliches für jeden Gaumen. Im Fokus stehen Biowaren und regionale Produkte.

Darauf, dass Fachpublikum anbeißt, hofft die Rogatec GmbH. Der Rostocker Spezialist für Küchentechnik will neben den neusten Kaffee- und Spülmaschinenmodellen, Heißluftöfen und Geschirr auch zwei Deutschlandpremieren mit zur Gastro bringen, darunter brandneue Buffetmöbel aus Israel. Solche interessanten Produkte zu finden, die die Gastro auch für das Stammpublikum zum Erlebnis machen und Kunden jedes Jahr wiederkehren lassen, „ist ein Kampf“, sagt Rogatec-Chef Ralf Barg. „Das es gelingt, adelt die Messe.“

Für Hoteliers, Gastronomen und Caterer ist die Gastro Inspirationsquelle und Kontaktbörse zugleich. Hier finden Hersteller neue Ideen, Zulieferer neue Kunden. Das wollen auch Jungunternehmer ausnutzen. Ihnen bietet die Messe mit einer Start-up-Area und dem Next Generation Day die Möglichkeit, mit frechen Konzepten aufzutrumpfen. Beweisen wollen sich auch die Teilnehmer verschiedener Wettbewerbe, die auf der Gastro ausgetragen werden. Wer am schönsten auftischt, soll der Schautafel-Kontest zeigen. Bei weiteren Ausscheiden wollen Barmixer und Fleischer mit Cocktails und Häppchen-Platten Pokale einheimsen. Darüber hinaus bieten Kreativworkshops Teilnehmern frische Ideen für die Speisekarte.

Bei der 29. Auflage will die Gastro einmal mehr ihrem Ruf als größter Branchentreff seiner Art im Nordosten gerecht werden. Das nötige Programm dafür ist angerichtet.

Produktschau und Ideenbörse

270 regionale und nationale Produzentenund Zulieferer präsentieren sich beim Branchentreff Gastro.

Die Messe ist zeitgleich Produktschau und Ideenbörse für Hoteliers, Gastronomen und Caterer. Rund 12 600 Gäste haben die Gastro im vergangenen Jahr besucht. In diesem Jahr findet die Messe von 18. bis 21. November statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Tageskarte: 12 Euro. Für Kinder bis 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt frei.

OZ-Abo-Card-Besitzer bekommen Rabatt an der Messehallenkasse.

Antje Bernstein

Wirtschaft Millionengeschäft mit Tonnen und Leuchtfeuern - Rostocker sind Marktführer für Seezeichen

Damit Kapitäne sicher in den Hafen kommen und auf Wasserstraßen jede Gefahr umschiffen können, baut die Julius Marine GmbH Navigationshilfen. Die Seelaternen und Richtfeuer sind über Deutschlands Grenzen hinaus gefragt.

 
30.10.2018

Jahrelang ist der Eisbrecher regelrecht verwahrlost. Nun bringen Rostocks Ehrenamtler den Stahlkoloss auf Vordermann. Was sie bislang geleistet haben und wie groß die Schäden der vergangenen Jahre sind, zeigt die OZ mit einem Besuch an Bord

23.10.2018
Uni Forschung in Dummerstorf - Wie isst man sich gesund?

Das Leibniz-Institut in Dummerstorf und die Uni Greifswald erforschen, wie Krankheiten mit gesunder Ernährung behandelt werden und Medikamententests ohne Tierversuche auskommen können.