Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Geschäft mit Frühblühern fällt mager aus

Rostock Geschäft mit Frühblühern fällt mager aus

Die lange Frostperiode bringt Rostocks Gärtnereien in Bedrängnis. Mit Darlehen will die Landwirtschaftliche Rentenbank Unternehmen vor dem Konkurs retten.

Voriger Artikel
Balkonsturz: BGH bestätigt siebenjährige Haftstrafe
Nächster Artikel
Einwohner wollen Anschluss an Abwasserleitung

Erst die Flaute, jetzt hoffentlich der Andrang: Gärtnerin Stefanie Holst (34) verkauft in diesen Tagen im Gartenfachmarkt Grönfingers viele bunte Kissenprimeln.

Quelle: OVE ARSCHOLL

Rostock. Die lange Frostperiode bringt Rostocks Gärtnereien in Bedrängnis. Das Geschäft mit den Frühlingsblühern ist eingebrochen, die Heizkosten für die Gewächshäuser explodieren. Mit einem erweiterten Förderdarlehen für Gartenbaubetriebe will die Landwirtschaftliche Rentenbank nun Unternehmen vor dem Konkurs bewahren.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reutershagen/Sanitz
Erst die Flaute, jetzt hoffentlich der Andrang: Gärtnerin Stefanie Holst (34) verkauft in diesen Tagen im Gartenfachmarkt Grönfingers viele bunte Kissenprimeln.

Viele Betriebe kämpfen um ihre Existenz. Darlehen sollen den Konkurs verhindern.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Das Thema Erben stellt sich mindestens zweimal im Leben

200 Leser informierten sich gestern im OZ-Medienhaus zu Nachlass und Pflege