Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hafen braucht 30 Millionen Euro
Mecklenburg Rostock Hafen braucht 30 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:28 15.01.2015
Vor allem Holz wird im Rostocker Fracht- und Fischereihafen umgeschlagen. Quelle: Hartmut Klonowski
Anzeige
Rostock

Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen stößt an seine Grenzen. Die Züge hängen am Bahnhof Bramow fest, die Flächen sind ausgelastet, teilweise weichen Schiffe auf private Kaianlagen aus. Etwa 30 Millionen Euro müssten bis 2030 in den Fracht- und Fischereihafen investiert werden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Beratungsunternehmens CPL, dass auf Hafenlogistik spezialisiert ist.

Weitere Erkenntnis: Der Fischereihafen benötigt 7,1 Hektar mehr Fläche und 414 Meter mehr Kaikante bis 2030. Im Fracht- und Fischereihafen wurden im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Tonnen umgeschlagen, darunter vor allem Holz sowie Baustoffe, Glas und Produkte für die Offshoreindustrie. 



Anja Levien

Anzeige