Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Keine genveränderten Organismen im Saat- und Pflanzgut
Mecklenburg Rostock Keine genveränderten Organismen im Saat- und Pflanzgut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 10.04.2013
Anzeige
Rostock

Das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock hat bei seinen Saat- und Pflanzgutuntersuchungen für die Frühjahrsaussaat keine gentechnischen Veränderungen festgestellt. Wie der Leiter des Pflanzenschutzdienstes, Joachim Vietinghoff, am Dienstag mitteilte, wurden Sommerraps, Weißer Senf und Mais sowie Pflanzkartoffeln untersucht.

„Alle 38 Saat- und Pflanzgutpartien erwiesen sich nach unseren Laboruntersuchungen als frei von gentechnisch veränderten Organismen“, sagte er. Das Kartoffelpflanzgut stammte nach seinen Angaben aus Deutschland, das Maissaatgut aus Argentinien, Chile, Frankreich, Österreich, Polen und Ungarn, der Sommerraps kam aus Dänemark, Deutschland und Neuseeland, der Weiße Senf aus Deutschland.

LALLF

dpa

Anzeige