Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Keine genveränderten Organismen im Saat- und Pflanzgut

Rostock Keine genveränderten Organismen im Saat- und Pflanzgut

Das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock hat bei seinen Untersuchungen für die Frühjahrsaussaat keine genetischen Anomalitäten festgestellt.

Rostock. Das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock hat bei seinen Saat- und Pflanzgutuntersuchungen für die Frühjahrsaussaat keine gentechnischen Veränderungen festgestellt. Wie der Leiter des Pflanzenschutzdienstes, Joachim Vietinghoff, am Dienstag mitteilte, wurden Sommerraps, Weißer Senf und Mais sowie Pflanzkartoffeln untersucht.

„Alle 38 Saat- und Pflanzgutpartien erwiesen sich nach unseren Laboruntersuchungen als frei von gentechnisch veränderten Organismen“, sagte er. Das Kartoffelpflanzgut stammte nach seinen Angaben aus Deutschland, das Maissaatgut aus Argentinien, Chile, Frankreich, Österreich, Polen und Ungarn, der Sommerraps kam aus Dänemark, Deutschland und Neuseeland, der Weiße Senf aus Deutschland.

 

LALLF

 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ein Hauch von Tour de France

Tolles Wetter, tolle Beteiligung – es riecht nach Rekord: Über 700 Starts beim 15. ScanHausCup in Marlow.