Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Nach Sanitz nur durchs Gewerbegebiet — Autofahrer sauer

NEU ROGGENTIN Nach Sanitz nur durchs Gewerbegebiet — Autofahrer sauer

Autofahrer, die auf der Bundesstraße 110 in Richtung Sanitz fahren, müssen sich seit Dienstag auf Behinderungen einstellen. Grund: Die Straße in der Ortslage Neu Roggentin ist halbseitig gesperrt.

Voriger Artikel
Ackerfläche und Strohballen brennen
Nächster Artikel
Die OZ lädt Leser zur Reise durch den Landkreis ein

Der Weg nach Sanitz führt durch das Gewerbegebiet. Autofahrer müssen deshalb mit Behinderungen rechnen.

Quelle: Jens Barkhorn

Neu Roggentin. Autofahrer, die auf der Bundesstraße 110 in Richtung Sanitz fahren, müssen sich seit Dienstag auf Behinderungen einstellen. Grund: Die Straße in der Ortslage Neu Roggentin ist halbseitig gesperrt. Dort wird gebaut.

Drei Fahrstreifen gibt es vor der Ortseinfahrt. Links geht es zur Autobahn, rechts zum Supermarkt Globus, geradeaus direkt in Richtung Sanitz. Seit Dienstag geht auf diesem Streifen aber nichts mehr, viele Autofahrer sind entnervt. „Die Fahrbahn wird von den Baufirmen gebraucht, um dort Technik und Material zu lagern“, erklärt Bürgermeister Hanns Lange (WG Broderstorf) die Situation.

Am Straßenrand wird ein Regenwasserkanal neu gebaut, zudem erhält das Straßendorf einen neuen Geh- und Radweg. Auf den hätten die Bewohner schon lange gewartet, sagt Lange: „Nach zwölf Jahren sind die Leute froh, diesen Weg endlich zu bekommen.“

Am Dienstag habe es schon einen langen Rückstau Richtung Rostock gegeben, berichteten Autofahrer wütend. Das Amt Carbäk hat bereits reagiert: „Die Ampelschaltung wurde von einer Firma dementsprechend angepasst“, informiert Cornelia Pieper vom Bauamt. Für die Rechtsabbieger, die durchs Gewerbegebiet müssen, gibt es jetzt eine längere Grünphase.

Alternativen zur halbseitigen Sperrung der Bundesstraße haben laut Hanns Lange nicht zur Diskussion gestanden. So wurde der Verkehrsregelung durch Bauampeln eine Absage erteilt. „Auf verschiedenen Einwohnerversammlungen wurde das ausgeschlossen.“

Bis zum 29. November soll die Baumaßnahme noch andauern. So lange wird der Verkehr, der aus Rostock kommt, durchs Gewerbegebiet geleitet. An der Kreuzung an den beiden Tankstellen kommen die Autofahrer schließlich wieder auf die Bundesstraße. Auf der Gegenfahrbahn ist weiterhin die Ortsdurchfahrt durch Neu Roggentin möglich.

 

Jens Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
SV Warnemünde verliert Spiel um den Klassenverbleib

Zweitliga-Volleyballer haben beim 0:3 in Delbrück keine Chance und müssen wohl nach nur einem Jahr zurück in die 3. Liga absteigen