Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach Sanitz nur durchs Gewerbegebiet — Autofahrer sauer
Mecklenburg Rostock Nach Sanitz nur durchs Gewerbegebiet — Autofahrer sauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:49 29.08.2013
Der Weg nach Sanitz führt durch das Gewerbegebiet. Autofahrer müssen deshalb mit Behinderungen rechnen. Quelle: Jens Barkhorn
Neu Roggentin

Autofahrer, die auf der Bundesstraße 110 in Richtung Sanitz fahren, müssen sich seit Dienstag auf Behinderungen einstellen. Grund: Die Straße in der Ortslage Neu Roggentin ist halbseitig gesperrt. Dort wird gebaut.

Drei Fahrstreifen gibt es vor der Ortseinfahrt. Links geht es zur Autobahn, rechts zum Supermarkt Globus, geradeaus direkt in Richtung Sanitz. Seit Dienstag geht auf diesem Streifen aber nichts mehr, viele Autofahrer sind entnervt. „Die Fahrbahn wird von den Baufirmen gebraucht, um dort Technik und Material zu lagern“, erklärt Bürgermeister Hanns Lange (WG Broderstorf) die Situation.

Am Straßenrand wird ein Regenwasserkanal neu gebaut, zudem erhält das Straßendorf einen neuen Geh- und Radweg. Auf den hätten die Bewohner schon lange gewartet, sagt Lange: „Nach zwölf Jahren sind die Leute froh, diesen Weg endlich zu bekommen.“

Am Dienstag habe es schon einen langen Rückstau Richtung Rostock gegeben, berichteten Autofahrer wütend. Das Amt Carbäk hat bereits reagiert: „Die Ampelschaltung wurde von einer Firma dementsprechend angepasst“, informiert Cornelia Pieper vom Bauamt. Für die Rechtsabbieger, die durchs Gewerbegebiet müssen, gibt es jetzt eine längere Grünphase.

Alternativen zur halbseitigen Sperrung der Bundesstraße haben laut Hanns Lange nicht zur Diskussion gestanden. So wurde der Verkehrsregelung durch Bauampeln eine Absage erteilt. „Auf verschiedenen Einwohnerversammlungen wurde das ausgeschlossen.“

Bis zum 29. November soll die Baumaßnahme noch andauern. So lange wird der Verkehr, der aus Rostock kommt, durchs Gewerbegebiet geleitet. An der Kreuzung an den beiden Tankstellen kommen die Autofahrer schließlich wieder auf die Bundesstraße. Auf der Gegenfahrbahn ist weiterhin die Ortsdurchfahrt durch Neu Roggentin möglich.

Jens Barkhorn

Anzeige