Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Vier Verletzte bei Motorradunfällen
Mecklenburg Rostock Vier Verletzte bei Motorradunfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 16.04.2013
Anzeige
Hasenhäge

Nach einer Unfallserie am Sonntag mahnt die Polizei im Nordosten die Motorradfahrer beim langersehnten Frühlingsstart zu mehr Vorsicht. Bei mindestens neun Unfällen, an denen Biker beteiligt waren, gab es vier Verletzte, kaputte Kräder und zerbeulte Autos, sagten Polizeisprecher am Montag in Rostock und Neubrandenburg. Hauptursache sei das Missachten der Vorfahrt sowie unangepasste Geschwindigkeit gewesen.

So prallte ein 54 Jahre alter Biker auf der Bundesstraße 106 bei Hasenhäge nahe Lübesse im Kreis Ludwigslust-Parchim auf einer Kreuzung frontal in die Seite eines Autos und wurde schwer verletzt. Beide Fahrer behaupteten bei „Grün“ gefahren zu sein, die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr benutzbar.

Ein 55-jähriger Biker aus dem Altkreis Müritz fuhr bei Klueß im Landkreis Rostock auf einen anderen Motorradfahrer auf und wurde schwer verletzt. Leicht verletzt wurde ein Biker aus Schleswig-Holstein, als er auf der Autobahn 19 zwischen den Anschlussstellen Laage und Kessin (Landkreis Rostock) wegen eines Autos bremste und stürzte. Der Autofahrer fuhr weiter.

Weitere Unfälle ereigneten sich in Reddelich bei Rostock, in Neustrelitz - wo ebenfalls ein Mann verletzt wurde -, in Dömitz bei Ludwigslust sowie in Greifswald. In Ueckermünde in Vorpommern fuhr ein Motorradfahrer die Schranke eines Strandparkplatzes kaputt und flüchtete.

dpa

Anzeige