Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zehn Meter Stahlbeton sorgen für kurze Wege
Mecklenburg Rostock Zehn Meter Stahlbeton sorgen für kurze Wege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 14.10.2017
Zufrieden mit dem neuen Bauwerk: Anja Koch (l.) und Annette Fischer vom Amt für Verkehrsanlagen. Quelle: Fotos: Ove Arscholl
Evershagen/Lütten Klein

Das Bauwerk mit Nummer „008“ ist fertig und verbindet wieder Evershagen und Lütten Klein. Die Stadt weihte gestern eine neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer an der St.-Petersburger-Straße ein. Die trägt die gleiche Kennzahl wie ihre Vorgängerin, eine 2015 abgerissene Holzbrücke, abzulesen an einer Plakette am Geländer. Sämtliche 191 größeren Ingenieurbauwerke in der Stadt – Brücken, Tunnel, Verkehrsanlagen – sind durchnummeriert. Nun ist „008“ nach zwei Jahren Abwesenheit wieder da.

Die neue Rad- und Fußgängerbrücke von Evershagen nach Lütten Klein ist fertig

„Wie haben für die Verbindung gekämpft“, sagt Gabriele Bolz vom Ortsbeirat Lütten Klein. Zusammen mit ihren Kollegen aus Evershagen setzte sich die Stadtteilpolitikerin dafür ein, dass der Neubau aus Stahlbeton schnell kommt. Wie sehr die zehn Meter kurze und gut dreieinhalb Meter breite Verbindung gebraucht wird, war bei der Eröffnung zu sehen: Ein stetiger Strom von Fußgängern und Radfahrern ließ die Teilnehmer immer wieder zur Seite treten. „Jetzt ist alles fertig, und ich darf trotzdem nicht rüber“, sagte eine Radfahrerin leicht missmutig, weil sie auf Rathausmitarbeiter, Kommunalpolitiker und Presseleute warten musste, die die neue Querung für das offizielle Eröffnungsfoto wieder kurzzeitig dichtgemacht hatten.

Zwei Jahre lang musste jeder, der zu Fuß oder per Rad die Stadtteilgrenze, den Schmarler Bach, passieren wollte, auf die andere Seite der Straße wechseln. Die ist an dieser Stelle stark befahren, in der Mitte verlaufen die Schienen der Straßenbahn. In der Nachbarschaft leben viele Ältere, die mit Rollatoren und Rollstühlen unterwegs sind. „Für Behinderte war das ganz schwierig“, sagt Anwohner Horst Weißig aus Evershagen. Das ist nun dank des Neubaus für 340000 Euro Geschichte. „Wir haben ein dauerhaftes Bauwerk geschaffen“, sagt Heiko Tiburtius vom Amt für Verkehrsanlagen. Die Vorgängerbrücke hielt nicht besonders lange durch. Wegen massiver Schäden wurde die Holzkonstruktion von 1968 vor zwei Jahren gesperrt und abgerissen – 47 Jahre nach ihrer Errichtung. „Der Richtwert für die neue Brücke beträgt 65 Jahre“, sagt Anja Koch vom Amt für Verkehrsanlagen. Wo früher Holzfundamente im Wasser standen, ragt eine Spundwand in den Boden. Der Durchlass über den Bach wurde verbreitert, auf die gleiche Größe der danebenliegenden Querung für Autos und Straßenbahn. Das erleichtert künftige Straßensanierungen.

Laut Amtsleiter Tiburtius besteht bei zwei weiteren Brücken in Rostock akuter Sanierungsbedarf: Eine dieser maroden Querungen führt über den Schmarler Damm und in der Rennbahnallee über den Zoo.

Außerdem müssen mehrere marode Lärmschutzwände erneuert werden. Davon abgesehen hellt sich die Lage langsam auf: Der Sanierungsstau aus der Zeit der angespannten Haushaltslage, die vor ein paar Jahren endete, ist mittlerweile abgearbeitet. „Der Gesamtzustand hat sich deutlich verbessert“, sagt Tiburtius. Große Problemfälle wie etwa die Vorpommern- und die Hundertmännerbrücke wurden saniert.

Demnächst will die Stadt einen neuen Bericht zum Thema vorlegen.

Ein Ingenieurbauwerk mit der Nummer „001“ gibt es übrigens derzeit nicht mehr in Rostock. Wie viele andere verschwand es im Lauf der Zeit, die aktuelle Liste beginnt mit „006“.

Gerald Kleine Wördemann

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Darwineums: Das am 24. Juli geborene Affen-Mädchen wurde im Rostocker Zoo getauft. An einer Online-Abstimmung hatten sich runf 7000 Zoofreunde beteiligt.

10.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 25: Das Abendgymnasium - „Jeder hat eine zweite Chance verdient“

Auf dem zweiten Bildungsweg können Erwachsene am Abendgymnasium das Abitur oder einen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

07.02.2018
Rostock OZ-Schulnavigator Teil 24: Die Krusensternschule - 330 Schüler, 15 Länder und eine Schule

Die gebundene Ganztagsschule setzt auf vorbildliche Berufsorientierung und die Förderung von Schülern aus allen Nationen.

02.02.2018
Anzeige