Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ziesendorf: OB steht Kindern Rede und Antwort
Mecklenburg Rostock Ziesendorf: OB steht Kindern Rede und Antwort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 11.09.2018
Mika (6, v.l.), Theo (5), Carly (6) und Louisa (6) stellen Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling ein paar Fragen. Quelle: André Wornowski
Rostock

Zur Begrüßung singen die Kinder ihr selbst gedichtetes Rostock-Lied: „800 Jahre alt bist Du, viele Stadtteile entstanden im Nu.“ Die Leiterin der DRK-Kita „Kinderschloss“ in Ziesendorf, Marit Reck, spielt dazu Gitarre. Der Refrain lautet: „Rostock ist so schön, Rostock ist so schön, Rostock ist so wunderschön.“ Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) ist begeistert: „Da habe ich wirklich Bauklötzer gestaunt. Toll.“

Die Kita „Kinderschloss“ hat eine Ausstellung zur Geschichte Rostocks gestaltet und Roland Methling zu einem Rundgang eingeladen.

Die Ziesendorfer Kita hat sich in diesem Sommer intensiv mit Rostocks Geschichte beschäftigt und eine Ausstellung zum 800. Stadtjubiläum gestaltet. „Die meisten Eltern arbeiten in Rostock und gehen dort auch einkaufen. Es gibt also eine große Verbundenheit zur Stadt“, sagt Marit Reck.

Selbst die Kleinsten machten mit

Die Kinder bauten unter anderem mit Knete den Brunnen der Lebensfreude nach und mit Pappe das Ostseestadion. Selbst die Kleinsten machten mit: Sie brachten ihre Handabdrücke aufs Papier, daraus sind dann die Tiere des Rostocker Zoos gemalt worden. Es entstand sogar ein Film.

„Wir sind auch in Warnemünde auf dem Leuchtturm gewesen und haben den Zoo besucht“, sagt Reck. Die Ausstellung ist über Treppenhaus und Flur im gesamten Kinderschloss verteilt.

OB ist begeistert

„Und weil zur Stadt auch der Oberbürgermeister gehört, haben wir Herrn Methling eingeladen“, sagt Reck. Ursprünglich sollte er die Ausstellung eröffnen. Zu diesem Zeitpunkt weilte der OB jedoch im Urlaub, so dass er den Besuch gestern nachholte.

Beim Rundgang durch die Ausstellung zückt Methling sein Smartphone und schießt Bilder. Im Hintergrund läuft Musik von Marteria. „Toll. Die Kinder haben die Ausstellung ganz liebevoll gestaltet“, sagt der OB. Viele hübsche Ideen seien dabei. Unter anderem haben die Kinder Sand auf Papier geklebt, um Strand und Ostsee abzubilden.

Stadt-Umland-Streit tritt in Hintergrund

Reck ist stolz, „weil die Ausstellung so vielfältig ist“. Auch Ziesendorfs Bürgermeister Thomas Witt ist angetan. „Da steckt ganz viel Mühe drin.“ Er lobt die Idee zur Ausstellung, die auch zeige, das Stadt und Umlandgemeinden eng miteinander verbunden seien.

Auf politischer Ebene hat es zuletzt jedoch zwischen den Nachbarn gekracht. Die Stadt fordert von den Gemeinden mehr finanzielles Engagement. Der Besuch Methlings sei dazu kein Widerspruch. „Das Geschäftliche ist das eine, das hier ist etwas anderes. Wir können ja trotzdem ganz normal miteinander umgehen.“ Der OB sieht das genauso. Er betont aber: „Wenn wir ein Theater wollen, müssen wir alle zusammen dafür sorgen.“

Kinder stellen persönliche Fragen

Methling stellt sich auch den persönlichen Fragen der Kinder. Carly will wissen: „Welches Tier im Rostocker Zoo mögen Sie am liebsten?“ Der OB: „Das ist schwierig. Aber ich bin Taufpate vom Eisbären Fiete, der zur Zeit in Ungarn lebt.“ Spaßig gemeint fügt Methling hinzu: „Fiete hat mir versprochen, er wird immer gut auf mich aufpassen.“ Kita-Leiterin Reck greift amüsiert ins Gespräch ein: „Jetzt erzählen Sie uns aber ein wenig Quatsch, Herr Methling.“

Louisa fragt nach der Lieblingsgaststätte des Oberbürgermeisters. „In Rostock haben wir einige sehr gute Restaurants“, antwortet Methling. Er gebe aber zu, dass er sehr gerne ins Borwin am Stadthafen gehe. „Dort gibt es viel Fisch.“ Auch habe der Name einen historischen Bezug: „Fürst Borwin hat die Stadt vor 800 Jahren gegründet.“

Wo wohnt der OB?

Theo interessiert, in welchem Stadtteil der OB wohnt. „In Gehlsdorf.“ Auch verrät Methling, dass er früher im Rostocker Hafen gearbeitet hat. Und welches Gebäude ihm am besten gefällt? „Die Silos im Stadthafen sind toll. Wunderschön ist auch der Kran in der Neptunwerft. Von hier haben Besucher einen wunderbare Sicht auf die Stadt.“ Und welche Gebäude die Kinder gerne mögen in Rostock? „Das Rathaus“, sagt Mika. Louisa gefällt das Kröpeliner Tor.

Carly erzählt von ihrer Liebe zum Turnen. Hier hat auch der OB Erfahrungen: „Mit sechs Jahren haben ich den Kopfstand von einem Onkel gelernt.“ Und wer das einmal könne, der verlerne das nicht mehr, so Methling. Mika lässt das kalt: Er kann einen Salto vorwärts.

Wornowski André

In MV entsteht das weltweit größte Kreuzfahrtschiff – gemessen an den Passagieren. Auf dem Luxusliner finden mehr als 10 000 Menschen Platz. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) zeigte sich bei der Kiellegung in Rostock-Warnemünde begeistert.

11.09.2018

Es ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt – und das größte Passagierschiff, das jemals in Deutschland gebaut wurde: die „Global I“. Wir haben beeindruckende Fakten und Entwürfe zu den Mega-Luxuslinern zusammengetragen.

11.09.2018

Zwei Tage vor einer geplanten Debatte im Landtag stehen die Experten für die Aufarbeitung der Zustände in Rostock und Greifswald fest. Die Linke spricht von einem Affront.

11.09.2018