Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zoff um geplantes Altstadt-Parkhaus

Rostock Zoff um geplantes Altstadt-Parkhaus

Mit dem Bau will Rostock das Parkplatzproblem verringern und Pendler aus dem Zentrum raushalten. Die Pläne für die Gestaltung der Fassade sind umstritten.

Voriger Artikel
Schnelles Internet: Verliert die Hansestadt den Anschluss?
Nächster Artikel
Hansestädter sparen durch neuen Strom-Check

Zwischen der Neuen Warnowstraße und der Sporthalle Petrischanze soll ein neues Parkhaus entstehen. Die Pläne sind umstritten.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Unterhalb der Stadtmauer plant Rostocks städtisches Wohnungsunternehmen Wiro ein neues Parkhaus mit 305 Stellplätzen. Das soll vor allem die Parkprobleme in der Östlichen Altstadt verringern und Pendler aus dem Stadtzentrum heraushalten. Die Pläne sind umstritten.

Bereits seit 2005 haben die Stadtplaner einen solchen Bau an Straße Küterbruch vorgesehen. Die jetzt von der Wiro vorgestellten Pläne stoßen nicht nur im Ortsbeirat Stadtmitte auf Kritik, sondern auch im Planungs- und Gestaltungsbeirat, ein mit externen Stadtplanern und Architekten besetztes Gremium. Dort stießen vor allen die vorgestellten Varianten für die Gestaltung der Fassade auf Widerspruch. Die Wiro solle die Pläne noch einmal überarbeiten, so die Empfehlung. Der Gestaltungsbeirat wurde ins Leben gerufen, weil es nach der Fertigstellung des Parkhauses auf der Holzhalbinsel massive öffentliche Kritik an der Gestaltung gegeben hatte.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Der linke Parkplatz an der Roßmühlenstraße fällt weg wegen des dort geplanten Hotels, dafür sollen auf dem rechten Parkplatz künftig nur noch Bewohner parken dürfen. FOTOS (3): PETER BINDER

Bürgerschaft macht sich für zusätzliche Stellflächen stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sanitz will in diesem Jahr 6000-Einwohner-Marke knacken

Bürgervorsteher bekräftigt Wachstumskurs vor 180 Gästen bei Neujahrsempfang