Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Zoo-Klassik-Nacht „Von Pol zu Pol“

Barnstorfer Wald Zoo-Klassik-Nacht „Von Pol zu Pol“

Philharmonie spielt am 13. Juni für ein neues Zuhause von Eisbär und Pinguin.

Voriger Artikel
Immer mehr Jugendlichen fehlt die Berufsreife
Nächster Artikel
Ha, ha, ha — das Geheimnis des Lachens

Peter Leonard, Intendant des Volkstheaters, dirigiert am 13. Juni die Zoo-Klassik-Nacht. Karten gibt es jetzt bei der OZ.

Barnstorfer Wald. „Von Pol zu Pol“ ist der Titel der 16. Klassik-Nacht im Rostocker Zoo. Damit greifen die Organisatoren eine Initiative des Europäischen Zooverbandes auf. Dieser rückt die bedrohten Lebensbereiche am Süd- und Nordpol in den Fokus. Die Kampagne treffe auch den Nerv der Rostocker und aller Freunde des Zoos. Dort laufen die Vorbereiteungen für den Bau eines „Polariums“ (die OZ berichtete), einer neuen Heimstätte für die Eisbären und Pinguine, auf Hochtouren.

Das Volkstheater Rostock greift dieses Projekt auf und nimmt die Besucher mit auf eine ebenso emotionale wie klangvolle Kreuzfahrt zu den Polen unserer Welt. Kommen Sie an Bord von „Kapitän“ und Dirigent Peter Leonard und seiner Crew von der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Für große Gefühle sorgen unter anderem der „Melancholische Walzer“ des lettischen Komponisten Emils Darziins und Musik aus Leonard Bernsteins West Side Story. Flott und beschwingt wird Fahrt aufgenommen, so mit der Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ des Deutschen Klaus Badelt, mit Sir Edward William Elgars Meisterwerk „Pomp & Circumstance March No. 1“ oder Ausschnitten aus dem Ballett „Spartakus“des russisch-armenischen Tonkünstlers Aram Chatschaturjan. Naturlich darf bei einer aufregenden Nacht unter freien Himmel nicht Camille Saint-Saëns fehlen. Der Franzose und Schöpfer der fantasievollen Suite „Karneval der Tiere“ ist in diesem Jahr mit dem Bacchanal aus der Oper „Samson und Dalila“

vertreten.

Tickets für die Zoo-Klassik-Nacht am 13. Juni, 19.30 Uhr, sind in den OZ-Service-Centern, im Shop unter shop.ostsee-zeitung.de sowie bei der OZ-Tickethotline unter 0381/38 30 30 17 erhältlich. Inhaber der OZ-Abo-Karte sparen 10 Prozent (gilt für bis zu 4 Karten).

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Entdeckungs-Tour durch Althof

Verein möchte Info-Tafeln aufstellen / Straßenverbindung zum Gewerbegebiet lehnt er ab