Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zu Besuch bei Willy Wonka
Mecklenburg Rostock Zu Besuch bei Willy Wonka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 16.12.2016
Isabel Jabs (r.) zeigt Marica Keppler, wie sie die Pralinen selbst macht. FOTO: LEA-MARIE KENZLER

Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage egal. Und so stellt sich die Frage nicht, warum ein Besuch in der Schokoladerie de Prie am Warnowufer das Stimmungsbarometer schlagartig anhebt. Verglichen mit Willy Wonkas Schokoladenfabrik steht Inhaber Ulrich de Prie mit seiner Manufaktur dem Märchenland in nichts nach. Hier kann man nicht nur eine fette Ausbeute schokoladiger Köstlichkeiten machen, sondern auch den Selbstversuch wagen. Im Stadthafen duftet es nach Kakao, als Schoko-Spezialistin Isabel Jabs die Workshop-Teilnehmer begrüßt. Die 27-Jährige ist gelernte Bäckerin und kennt die Tricks und Kniffe, wenn es um die richtige Handhabung und Temperatur von Schokolade geht. Bei dem Workshop geht es nicht nur um die Theorie, sondern vor allem um die Praxis:

Marica Keppler studiert an der Uni Rostock und bringt die Schokolade zum Schmelzen. Oder andersrum? Naschen ist erlaubt, und so werden die Geschmacksnerven mit Schokolade aus Madagaskar und Ecuador in Schwung gebracht. „Genau die richtige Mischung aus Theorie und Praxis, Lernen und Selbermachen“, sagt die 23-jährige Studentin. Am Ende gibt es Weihnachtsmänner, Trüffel-Pralinen, Marzipankartoffeln und Schokotäfelchen. Jeder Teilnehmer darf sich die selbst kreierten Unikate mitnehmen und schmecken lassen.

SCHOKOLADEN-SEMINARE:

Schokoladerie de Prie, Warnowufer – Seminargebühr: 50 Euro; Kontakt:

☎ 0381/3759954

OZ

Gesamtschule bietet technische und naturwissenschaftliche Projekte an / Im Land gibt es sieben Mint-Schulen

02.03.2018

Dänische Familie Petersen hat Gewerbepark im Tannenweg ausgebaut / Charme der Immobilien wird erhalten / Auch drittes Speicherhaus soll Bürokomplex werden

29.01.2018

In der Kleingartenanlage „Mooskuhle“ bewirtschaften Mädchen und Jungen der Jenaplanschule wöchentlich einen Schulgarten / Hilfe von den „alten“ Nachbarn

02.03.2018