Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Zwei Ärzte übernehmen Praxis im Dorf
Mecklenburg Rostock Zwei Ärzte übernehmen Praxis im Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.03.2014
Das Team der Arztpraxis Gelbensande: Sabine Koch, Thomas Maibaum, Anne Anklam und Sebastian Kleemann. Quelle: Jürgen Falkenberg

Die Arztpraxis in Gelbensande ist — nun in neuer Besetzung — weiter im Heidering 12 zu finden. Nachdem bis 2002 Wolfgang Leithäuser praktizierte, folgte ihm bis März dieses Jahres Toralf Pelz.

Jetzt gab es die Hausarzt- Praxisübernahme durch den Facharzt für Innere Medizin Sebastian Kleemann (36) und den Allgemeinmediziner Thomas Maibaum (40). „Es war notwendig, die Praxis wieder zu besetzen. In Gelbensande leben über 400 Menschen, die über 65 Jahre alt sind“, sagte Bürgermeister Lutz Koppenhöle. So gab die Gemeinde über ihre Wohnungsgesellschaft Unterstützung beim Sanieren der Räume. Mit Pinsel und Farbe wurden die Doktoren selbst aktiv.

„Für uns war es eine gute Entscheidung, nach Gelbensande zu kommen“, sagt Thomas Maibaum. Beide Mediziner sind weiterhin auch in Schmarl zu erreichen. „Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft“

ist das Zauberwort.

Sebastian Kleemann stammt aus Sömmerda, studierte in Jena und ist seit 2009 Rostocker. Der Nürnberger Maibaum kam 1995 in den Norden und studierte in Greifswald. Als Facharzt für Allgemeinmedizin war er bereits in Berlin, Lohme, Bad Doberan und Graal-Müritz tätig. Nun also Gelbensande. „Ich freue mich auf das Wirken hier im Ort“, sagt Kleemann.

Erfreut sind auch die Gelbensanderin Sabine Koch und Anne Anklam aus Rostock. Zwölf und fünf Jahre sind sie als Schwestern in der Praxis tätig und werden weiterhin für die Patienten, die sie fast alle kennen, da sein. Sehr zur Freude der neuen Mediziner, die ihre Gelbensander Patienten noch nicht kennen. Jürgen Falkenberg



OZ

Anzeige