Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Zwei Ärzte übernehmen Praxis im Dorf

GELBENSANDE Zwei Ärzte übernehmen Praxis im Dorf

Die Arztpraxis in Gelbensande ist — nun in neuer Besetzung — weiter im Heidering 12 zu finden. Nachdem bis 2002 Wolfgang Leithäuser praktizierte, folgte ihm bis März dieses Jahres Toralf Pelz.

Voriger Artikel
Immer mehr Jugendlichen fehlt die Berufsreife
Nächster Artikel
Ha, ha, ha — das Geheimnis des Lachens

Das Team der Arztpraxis Gelbensande: Sabine Koch, Thomas Maibaum, Anne Anklam und Sebastian Kleemann.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Gelbensande. Die Arztpraxis in Gelbensande ist — nun in neuer Besetzung — weiter im Heidering 12 zu finden. Nachdem bis 2002 Wolfgang Leithäuser praktizierte, folgte ihm bis März dieses Jahres Toralf Pelz.

Jetzt gab es die Hausarzt- Praxisübernahme durch den Facharzt für Innere Medizin Sebastian Kleemann (36) und den Allgemeinmediziner Thomas Maibaum (40). „Es war notwendig, die Praxis wieder zu besetzen. In Gelbensande leben über 400 Menschen, die über 65 Jahre alt sind“, sagte Bürgermeister Lutz Koppenhöle. So gab die Gemeinde über ihre Wohnungsgesellschaft Unterstützung beim Sanieren der Räume. Mit Pinsel und Farbe wurden die Doktoren selbst aktiv.

„Für uns war es eine gute Entscheidung, nach Gelbensande zu kommen“, sagt Thomas Maibaum. Beide Mediziner sind weiterhin auch in Schmarl zu erreichen. „Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft“

ist das Zauberwort.

Sebastian Kleemann stammt aus Sömmerda, studierte in Jena und ist seit 2009 Rostocker. Der Nürnberger Maibaum kam 1995 in den Norden und studierte in Greifswald. Als Facharzt für Allgemeinmedizin war er bereits in Berlin, Lohme, Bad Doberan und Graal-Müritz tätig. Nun also Gelbensande. „Ich freue mich auf das Wirken hier im Ort“, sagt Kleemann.

Erfreut sind auch die Gelbensanderin Sabine Koch und Anne Anklam aus Rostock. Zwölf und fünf Jahre sind sie als Schwestern in der Praxis tätig und werden weiterhin für die Patienten, die sie fast alle kennen, da sein. Sehr zur Freude der neuen Mediziner, die ihre Gelbensander Patienten noch nicht kennen. Jürgen Falkenberg

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Seawolves ringen Tabellenzweiten Lok Bernau nieder

Beim 76:61 (36:30)-Sieg gegen die Brandenburger überzeugen Rostocks Basketballer
vor 3015 Fans auf ganzer Linie.