Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Zwei Rentner bei Unfall verletzt

KESSIN Zwei Rentner bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 191 sind heute Morgen in Kessin zwei Menschen verletzt worden.

Voriger Artikel
Hansestadt bietet Wohnungen für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Seekanal bekommt seine Standardtiefe zurück

Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Stefan Tretropp

Kessin. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 191 sind heute Morgen in Kessin zwei Menschen verletzt worden. Am Mittwochvormittag gegen 8.45 Uhr fuhr eine 57-jährige Autofahrerin von Beselin in Richtung Rostock. Als sie sich kurz vor der Auffahrt zur A 19 in Fahrtrichtung Berlin befand, kreuzte plötzlich ein entgegenkommender Mercedes ihre Fahrspur, der sich im Gegenverkehr befand und in die Autobahnauffahrt fahren wollte. Obwohl die Frau sofort bremste, war eine Kollision nicht mehr zu verhindern. In deren Folge wurden sowohl der 85-jährige Fahrer des Mercedes als auch seine 79 Jahre alte Beifahrerin verletzt. Beide wurden zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

An den zwei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der von der Polizei mit insgesamt 10000 Euro angegeben wird. Beide Autos mussten nach der Kollision abgeschleppt werden.

 



str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostock gibt Millionen für Straßen und Radwege aus

Baubeginn am Steintor / Umleitung nach Gehlsdorf / Personalmangel wird zum Problem