Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Betrunkener Fahrer übersieht Kreisverkehr und flüchtet
Mecklenburg Südwestmecklenburg Betrunkener Fahrer übersieht Kreisverkehr und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 11.01.2019
Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 15.000 Euro. Quelle: dpa
Wittenburg

Ein betrunkener Autofahrer hat am späten Donnerstagabend in Wittenburg einen Kreisverkehr übersehen und dabei einen Schaden von mehr als 15.000 Euro verursacht. Wie die Polizei mitteilte, überfuhr der 28-Jährige mit seinem Kleintransporter die bepflanze Verkehrsinsel des Rondells, hob vom Boden ab und durchbrach eine dahinterliegende Schutzplanke.

Das Fahrzeug kam demnach erst in einem angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Zeugen eilten sofort zur Unfallstelle und befreiten den Fahrer aus dem erheblich beschädigten Kleintransporter. Er blieb nahezu unverletzt.

Jedoch flüchtete der Unfallfahrer anschließend zu Fuß. Nach Zeugenhinweisen konnte er aber noch am späten Abend gestellt werden:Der 28-Jährige war als Anhalter in Richtung Waschow unterwegs und hatte versucht, andere Autos stoppen.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,71 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

RND