Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Umbruch in der Volleyball-Nationalmannschaft
Mecklenburg Südwestmecklenburg Umbruch in der Volleyball-Nationalmannschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 13.05.2016
Auftakt-Lehrgang der Frauen-Volleyball-Nationalmannschaft in Schwerin: Katharina Schwabe (Dredener SC) schmettert gegen Mareike Hendriksen. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Viele neue Gesichter sind in der deutschen Frauen-Volleyball-Nationalmannschaft zu sehen, die am Freitag ihren Auftakt-Lehrgang begonnen hat. Gleich acht neue Spielerinnen hat Bundestrainer Felix Koslowski nach Schwerin eingeladen: Katharina Schwabe, Mareike Hindriksen (Dresdner SC), Anna Pogany (Köpenicker SC), Annegret Hölzig, Sophie Dreblow (SC Potsdam), Hanna Orthmann (USC Münster), Dora Grozer (Ladies in Black Aachen) und Kimberly Drewniok (VC Olympia Berlin) tragen erstmals das Auswahl-Trikot der DVV-Frauen.

Zur Galerie
Das aktuelle DVV-Team, das Bundestrainer Koslowski zum Autakt-Lehrgang in Schwerin versammelt hat, besteht aus vielen neuen Spielern. Mit dem Grand Prix steht der Truppe bereits im Juni ihre größte Herausforderung 2016 bevor.

Der Lehrgang dient zur Vorbereitung auf den diesjährigen sportlichen Höhepunkt, den Grand Prix vom 10. bis 26. Juni in China, den USA und Hongkong. „Es werden viele junge Spielerinnen die Möglichkeit bekommen, sich zu zeigen. Nach der verpassten Olympia-Qualifikation haben fast alle Stammspielerin aufgehört oder zumindest nach einer Pause gefragt. Das kann ich nachvollziehen, weil viele von ihnen fast acht, neun Jahre dieses Programm gemacht haben“, erklärte Koslowski. „Bei diesem Lehrgang ist es die Aufgabe, den Spagat zu schaffen, aus einer ersten Sichtung eine Mannschaft zu formen.“ 

Der Lehrgang dauert bis zum kommenden Mittwoch. Es folgt ein zweiter in Heidelberg, bevor eine Reise nach Polen zu Testspielen ansteht. 

Koslowski muss auf zahlreiche etablierte Kräfte wie Anja Brandt, Jennifer Geerties (Schweriner SC), Margareta Kozuch (Casalmaggiore/ITA), Maren Brinker (Montichiari/ITA), Kathleen Weiß (Prostejov/CZE)  und Mareen Apitz verzichten. Letztere hat am Freitag einen Zweijahresvertrag beim Dresdener SC, ihrer Heimat, unterschrieben.

Die Neuen haben aber natürlich einige erfahrenere Kräfte an der Seite: Denise Hanke, Marie Schölzel  (Schweriner SC), Lenka Dürr (Wroclaw/POL) oder Berit Kauffeldt (Lokomotiv Baku/AZE) sind zu nennen sowie die zuletzt für WM und EM nominierten Wiebke Silge (SC Potsdam), Louisa Lippmann, (Schweriner SC) Lisa Izquierdo (Dresdner SC) oder Jennifer Pettke (VC Wiesbaden). 

„Wir werden im Grand Prix der krasse Außenseiter sein! Alle Mannschaften werden sich auf Olympia vorbereiten, und wir kommen mit einer jungen Truppe, von der einige evtl. noch nie Länderspiele gemacht haben“, so der Coach. „Also werden wir darum kämpfen müssen, nicht aus der ersten Gruppe abzusteigen und sollten wir das schaffen, wäre das schon ein großer Erfolg für uns!“

OZ

Vor einem Supermarkt ist der Mann am Donnerstag in Schwerin von etwa fünf Personen angegriffen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

13.05.2016

Polizei muss die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen

13.05.2016

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

11.03.2018
Anzeige