Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Brutale Schwertattacke in Boizenburg: Verdächtiger stellt sich
Mecklenburg Südwestmecklenburg Brutale Schwertattacke in Boizenburg: Verdächtiger stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 06.02.2019
Ein 31-Jähriger hat am Sonnabend in Boizenburg einen Mann mit einem Schwert schwer verletzt. (Symbolbild) Quelle: Frank Söllner
Boizenburg

Der Mann, der am Samstag in Boizenburg einen 58-Jährigen mit einem Schwert schwer verletzt haben soll, hat sich der Polizei gestellt. Nachdem die Polizei den Fall am Montag öffentlich gemacht hatte, sei ein 31-Jähriger in einem Polizeirevier erschienen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Der 58-jährige Verletzte soll sich dem 31 Jahre alten Verdächtigen in den Weg gestellt haben, als dieser nach einem Streit in einem Lokal mit dem Schwert auf eine Frau losgegangen sei. Beim Versuch, ihm das Schwert abzunehmen, habe er tiefe Wunden an den Händen erlitten und sei ins Krankenhaus gekommen.

Zum Motiv für den Streit konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Gegen den Verdächtigen werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa