Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Erster Wolfsangriff auf ein Rind in MV bestätigt
Mecklenburg Südwestmecklenburg Erster Wolfsangriff auf ein Rind in MV bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 09.11.2016
Etwa 50 Wölfe gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Im Sommer sind vier Wolfswelpen auf der Naturerbe-Bundesfläche Lübtheener Heide in die Fotofalle getappt. Quelle: Bundesforstbetrieb Trave/stier
Anzeige
Schwerin

Das Agrarministerium hat den ersten Wolfsangriff auf ein Rind in Mecklenburg-Vorpommern bestätigt. Genetische Untersuchungen hätten ergeben, dass eine Färse am 21.Oktober bei Niendorf an der Rögnitz (Ludwigslust- Parchim) durch einen Wolf schwer verletzt wurde, teilt das Ministerium mit. Der betroffene Tierhalter könnte damit Ausgleichszahlungen erhalten.

Wegen der schweren Biss- und Kratzverletzungen musste das Rind getötet werden. Agrarminister Till Backhaus (SPD) nimmt den Angriff zum Anlass, erneut eine Debatte über den Umgang mit dem Wolf anzuschieben. Auf seine Initiative hin soll der künftige Umgang mit dem geschützten Raubtier Ende November wieder Thema auf der Umweltministerkonferenz in Berlin sein.

Bei dem angegriffenen Tier in Niendorf handelt es sich um den ersten genetischen Nachweis einer Wolfattacke. 2015 wurde im Kreis Ludwigslust-Parchim ein neugeborenes Kalb getötet – von einem großen hundeartigen Tier. Ein Wolf konnte nicht ausgeschlossen werden. Experten gehen davon aus, dass Angriffe auf Rinder Einzelfälle sind, da sich die Tiere grundsätzlich zur Wehr setzen.

Kerstin Schröder

Der Wintereinbruch hat vor allem im Westen Mecklenburgs für Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr gesorgt.

09.11.2016

Der 19-Jährige hatte im Januar Anzeige erstattet und behauptet, Rechtsradikale hätte ihn angegriffen. Vor dem Amtsgericht Schwerin zeigte sich der Ex-Politiker der Linken geständig.

09.11.2016

Der Olympia-Held ist Kandidat für den Publikumspreis. Am 24. November sind der 26 Jahre alte Weltmeister und sein Bruder Robert zu Gast beim OZ-Sporttalk.

08.11.2016
Anzeige