Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Flüchtling stirbt nach Sturz von Parkbank
Mecklenburg Südwestmecklenburg Flüchtling stirbt nach Sturz von Parkbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 16.10.2018
Ein Wohnhaus in Mecklenburg-Vorpommerns zentraler Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst bei Boizenburg. Auf dem Gelände hatte sich ein Mann am Sonntag tödlich verletzt. Quelle: Jens Büttner/dpa
Boizenburg/Horst

Ein Flüchtling ist am Montag in Mecklenburg-Vorpommern gestorben. Laut einer Mitteilung der Polizei vom Dienstag erlag der 26-Jährige seinen schweren Verletzungen in einer Klinik. Diese hatte der tadschikische Asylbewerber am Sonntag bei einem tragischen Vorfall auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in MV in Boizenburg/Horst erlitten, die OSTSEE-ZEITUNG hatte darüber berichtet.

Kopf schlug auf Betonboden

Nach den derzeitigen Erkenntnissen soll der Mann auf der Lehne der Parkbank gesessen und von dort zu Boden gestürzt sein. Dabei soll er laut einer Zeugenaussage mit einem Bein in der Holzbank hängengeblieben sein, was dazu führte, dass er unglücklich mit dem Kopf auf den Betonboden aufschlug.

Leiche soll obduziert werden

Ob es wirklich ein Unfall war, versucht die Polizei derzeit herauszufinden. Zur Klärung der genauen Todesursache soll die Leiche des Mannes nun obduziert werden. Unterdessen dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum genauen Hergang des Vorfalls noch an.

kst/RND

In Grabow ist in der Nacht ein Auto abgebrannt. Die Polizei geht aufgrund der aktuellen Spurenlage von Brandstiftung aus. Der Geschädigte ist ein Polizist, dessen Auto nicht zum ersten Mal in Flammen aufging.

16.10.2018

Ein Waldbrand bei Pinnow hat einen finanziellen Schaden verursacht. Die Polizei vermutet, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde.

15.10.2018

Dramatischer Vorfall in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern: Ein 26-Jähriger musste am Sonntagabend neben einer Holzbank reanimiert werden. Sein Zustand ist auch am Montag noch kritisch. Die Kripo ermittelt.

16.10.2018