Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Streit in Hagenow endet mit Messerattacke
Mecklenburg Südwestmecklenburg Streit in Hagenow endet mit Messerattacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 10.09.2018
Bei einer Messerattacke verletzen sich zwei junge Erwachsene leicht. (Symbolbild) Quelle: Nicolas Armer/dpa
Anzeige
Hagenow

Bei einer Auseinandersetzung mit einem Küchenmesser sind am Montagmorgen in Hagenow (Ludwigslust-Parchim) zwei 19-jährige Somalier nach einem Streit leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, erlitt einer der beiden Männer eine Schnittverletzung an der Hand. Sein Kontrahent musste mit einer Stichverletzung an der Schulter im Krankenhaus behandelt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Männer gegen 9 Uhr in der Langen Straße zufällig aufeinander getroffen. Zwei Fußgänger trennten die beiden und informierten die Polizei. Noch ist unklar, worüber sich die Männer stritten und von wem der Angriff der Ausging. Beide beschuldigen sich gegenseitig. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Seit die B 106 zwischen der Kreuzung Bad Kleinen und Zickhusen gesperrt ist, rollt der Verkehr durch die anliegenden Dörfer - darunter auch Lastzüge und Tankwagen. Einwohner fürchten um ihre Sicherheit. Die Polizei führt erste Kontrollen durch.

09.09.2018

Nach dem Fund einer Frauenleiche in Schwerin-Mueß wird wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

08.09.2018

Stefan Wille-Niebur betreibt in Liessow bei Schwerin Schweinemast. Er sagt: Die Debatte um eine Kastration von Ferkeln ohne Betäubung sei unehrlich. Denn ohne gehe es den Tieren nicht besser.

19.09.2018
Anzeige