Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Herd angelassen: Mikrowelle und Wasserkocher fingen Feuer
Mecklenburg Südwestmecklenburg Herd angelassen: Mikrowelle und Wasserkocher fingen Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 11.09.2018
Der Küchenbrand wurde gelöscht, doch die Küche ist jetzt nicht mehr nutzbar. Quelle: dpa
Hagenow

Anwohner hatten die starke Rauchentwicklung aus einer der Wohnungen bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Die Retter öffneten die Wohnungstür und löschten einen Küchenbrand. Der Mieter hatte seinen Herd angelassen. Unmittelbar neben dem Herd befanden sich eine Mikrowelle und ein Wasserkocher, die sich durch die entstandene Hitze entzündet hatten.

Die Küche wurde dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht mehr nutzbar. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Die Hausbewohner hatten sich laut Polizei bereits selbstständig in Sicherheit gebracht.

OZ

Verbandsligist scheitert an der SG Dynamo Schwerin. 

11.09.2018

Zwei Männer waren gewaltsam in die Wohnung eines Bekannten eingedrungen. Die Polizei stellte nun bei einem der Verdächtigen illegalen Drogenbesitz fest. Sein Komplize befindet sich noch auf der Flucht.

10.09.2018

Offenbar hat eine 79-jährige Autofahrerin einen Fußgänger übersehen und angefahren. Der 56-Jährige wurde schwer verletzt. 

10.09.2018