Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Imbiss-Mitarbeiter mit Messer bedroht: Polizei fasst Jugendliche
Mecklenburg Südwestmecklenburg Imbiss-Mitarbeiter mit Messer bedroht: Polizei fasst Jugendliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 27.11.2018
Die Polizei konnte vier Jugendliche fassen, gegen die wegen Körperverletzung, Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Hagenow

Wegen Körperverletzung, Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Kriminalpolizei in Hagenow gegen vier Jugendliche mit syrischer Herkunft. Die 18 bis 20-Jährigen sollen am Montag sechs Schüler in einem Parkhaus in Hagenow verbal bedroht haben, teilte die Polizei mit.

Bereits am Freitagabend soll einer der jungen Erwachsenen Streit mit einem der Schüler gehabt haben. Dabei wurde der 16-Jährige am Kopf verletzt und kam ins Krankenhaus.

Imbiss-Mitarbeiter mit Messer bedroht

Außerdem sollen drei der vier Syrer an einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in einem Döner-Imbiss am Samstagabend in Hagenow beteiligt gewesen sein. Das teilte die Polizei mit. Sie sollen mit einem Messer einen Mitarbeiter des Imbisses bedroht haben. Dieser blieb unverletzt.

Die Polizei konnte die Jugendlichen fassen. Nun wird gegen sie in mehreren Fällen ermittelt.

RND/cst

Gleich sechs Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung nahm die Bundespolizeiinspektion Rostock am vergangenen Wochenende in ihrem Zuständigkeitsbereich auf.

26.11.2018

Die Täter sollen in Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) zunächst Streit in dem Imbiss begonnen haben und seien dann handgreiflich geworden. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

26.11.2018

Die Kirche und die Stadt Wittenburg luden am Freitag zu einer Gedenkfeier für den ermordeten 85-Jährigen ein. Rund 150 Leute nahmen daran teil. Brisant: Auch die AfD veranstaltete eine Mahnwache.

23.11.2018