Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Maplan-Belegschaft bangt nach Insolvenzantrag
Mecklenburg Südwestmecklenburg Maplan-Belegschaft bangt nach Insolvenzantrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:44 19.07.2016
Rainer Pommerenke (62), Geschäftsführer des Schweriner Maschinenbauers Maplan GmbH Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Bei der Maschinenfabrik Maplan in Schwerin hat am Montagmittag eine Betriebsversammlung begonnen. Auf dieser sollen nach Angaben von Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertretung die 220 Mitarbeiter über den Insolvenzantrag informiert werden, den das Unternehmen beim Amtsgericht Schwerin gestellt hat. Die Firma fertigt Bauteile für die Kunststoffverarbeitung, den Schiffbau und Windenergieanlagen.

Der Betrieb solle weiter laufen, hieß es. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rostocker Anwalt Reinhold Schmid-Sperber bestellt. Geprüft werden soll nun, ob das Unternehmen saniert oder an einen Investor verkauft wird.

Maplan ist ein Nachfolger des Schweriner Plastmaschinenwerkes und einer der größten Industriebetriebe in der Region.

Grüne starten Wahlkampagne in Schwerin +++ Bund startet Bau der B96-Ortsumgehung Neubrandenburg +++ Zulieferer für Windpark „Arkona“ treffen sich in Rostock +++ Fünf Boote aus MV bei Jugend-WM in Italien

18.07.2016

Eine stark klebende Folie brachte die Zeremonie in Schwerin für einen Zug der ODEG ins Stocken.

16.07.2016

Der Schweriner will den Berliner am Sonnabend zum jüngsten deutschen Weltmeister aller Zeiten machen.

14.07.2016
Anzeige