Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Regierungsfraktionen bei Gerichtsreform einig
Mecklenburg Südwestmecklenburg Regierungsfraktionen bei Gerichtsreform einig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 03.09.2013
Norbert Nieszery fordert Sicherheiten. Foto: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Schwerin

Die umstrittene Gerichtsstrukturreform soll ungeachtet anhaltender Proteste aus der Justiz im Oktober vom Landtag in Schwerin beschlossen werden. Trotz vereinzelten Widerstands auch in den eigenen Reihen erwarten die Fraktionsspitzen von SPD und CDU eine klare Mehrheit für das Reformgesetz. „Wir brauchen zukunftsfeste und effektive Strukturen. Die Bevölkerungszahl sinkt, das Land muss mit weniger Geld auskommen.

Ab 2020 wird es richtig eng“, erklärte SPD-Fraktionschef Norbert Nieszery am Montag.

Es habe Nachbesserungen am Reformkonzept gegeben, sagte CDU-Fraktionschef Vincent Kokert. Obwohl einige CDU-Abgeordnete noch immer „Bauchgrummeln“ hätten, sei die Regierungsmehrheit für die Reform gesichert. Linke und Grüne wollen mit einem Landtagsantrag die Reform in letzter Minute stoppen.

dpa

Mit einer Aktion vor der Schweriner Staatskanzlei haben die Beamten ihre Forderung nach höheren Einkommen unterstrichen.

03.09.2013

Der 21-Jährige vom BC Traktor Schwerin führt das vierköpfige Aufgebot aus Mecklenburg-Vorpommern für die deutschen Amateur-Meisterschaften in Oldenburg/Niedersachsen an.

03.09.2013

Bei Schwerin wird in den kommenden Monaten vom Energieversorger Wemag eine moderne Speicheranlage errichtet.

02.09.2013
Anzeige