Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Sanddorn-Anbauer in MV beginnen mit der Ernte
Mecklenburg Südwestmecklenburg Sanddorn-Anbauer in MV beginnen mit der Ernte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 27.08.2016
Die Äste der Sanddornsträucher werden schockgefrostet. So lösen sich die Beeren leicht.  Quelle: Ludwigsluster Sanddorn Storchennest Gmbh
Anzeige
Ludwigslust

Vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern melken Hobbyquetscher schon den ersten wilden Sanddorn. Im größten deutschen Bio-Sanddorn-Anbaugebiet startet die kommerzielle Ernte am 1. September: Mit 65 bis 70 Tonnen der Vitaminbomben rechnet die Sanddorn Storchennest GmbH in Ludwigslust in diesem Jahr. 25 der 117 Hektar großen Plantage werden bis in den Oktober hinein abgeerntet, sagt Geschäftsführerin Silvia Hinrichs.

Auch in Wohlenberg (Landkreis Nordwestmecklenburg) fällt kommende Woche der Startschuss für die Sanddornernte. Dort bewirtschaftet Niklot Pagels ein rund zwei Hektar großes Gelände.

OZ

Mehr zum Thema

Das Rostocker Landesamt für Landwritschaft wirft dem Bio-Eiervermarkter Fürstenhof Verstöße gegen die EU-Öko-Verordnung vor. Firmenchef Friedrich Behrens weist den Vorwurf zurück.

24.08.2016

Mit ihrer Forderung nach einer nachhaltigen Landwirtschaft ärgert Umweltministerin Hendricks immer wieder ihren Kollegen Schmidt, den Agrarminister. Nun will sie die Hürden für Massentierhaltung erhöhen.

25.08.2016

Wer in Deutschland Hopfenpflanzer ist, braucht starke Nerven. Denn die Erntemengen schwanken seit Jahren extrem. Nach starken Einbußen im vergangenen Jahr sieht es für 2016 aber wesentlich besser aus.

26.08.2016

Kurz nachdem die beiden Männer die Frau und den Jungen am Freitag bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) aus dem Wagen befreit hatten, ging das Fahrzeug in Flammen auf und brannte vollständig aus.

26.08.2016

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Schweriner Paulstadt ist eine Wohnung nicht benutzbar.

24.08.2016

Die Polizei ermittelt nach dem Brand in einem Lokal in der Schweriner Innenstadt.

23.08.2016
Anzeige