Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Unfall auf A24: Zwei Menschen schwer verletzt
Mecklenburg Südwestmecklenburg Unfall auf A24: Zwei Menschen schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 27.10.2018
Ein Rettungshubschrauber der DRF-Luftrettung (Symbolbild). Quelle: Julian Strate/dpa
Stolpe

Bei einem schweren Unfall auf der A24 nahe Parchim sind am Sonnabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Laut Polizei wechselte ein Auto auf der Autobahn von der Überholspur auf den Hauptfahrstreifen und stieß dort mit einem Laster zusammen. Anschließend kam der Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug kam erst im Straßengraben zum Stehen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Beiden Insassen wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser geflogen. Es entstand hoher Sachschaden.

Langer Rückstau in Richtung Berlin

Die A24 musste in Richtung Berlin für fast zwei Stunden voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

RND

Der Chef eines Jugendclubs vergeht sich jahrelang an Kindern. Nach einer ersten Verurteilung des Manns offenbaren sich weitere Opfer. Die Jungen sind zum Tatzeitpunkt noch keine 14 Jahre alt. Nun ist ein zweiter Prozess zu Ende gegangen.

26.10.2018

Ein Mädchen ist in Schwerin sexuell belästigt worden – der mutmaßliche Täter soll dem Kind zuvor einige Zeit gefolgt sein. Mit einer besonderen Abwehrmethode setzte sich das Mädchen erfolgreich zur Wehr.

25.10.2018

Bei Erdarbeiten auf dem Grundstück eines Mehrfamilienhauses in Sukow bei Schwerin wurde am Mittwochnachmittag eine italienische Wurfgranate gefunden. Nun wurden sieben weitere Granaten gefunden.

25.10.2018