Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Spaziergänger retten Schlafenden vor dem Kältetod
Mecklenburg Südwestmecklenburg Spaziergänger retten Schlafenden vor dem Kältetod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 05.02.2019
Die Spaziergänger alarmierten die Rettungskräfte, die bei dem Mann nur noch 32,6 Grad Körpertemperatur feststellten. Er wurde unterkühlt ins Klinikum gebracht. Quelle: dpa
Schwerin

Der Mann habe am Montagnachmittag mit durchnässter Kleidung schlafend auf einer feuchten Wiese am Aubach gelegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Spaziergänger alarmierten die Rettungskräfte, die bei dem Mann nur noch 32,6 Grad Körpertemperatur feststellten. Er wurde unterkühlt ins Klinikum gebracht.

Wie sich nach Polizeiangaben herausstellte, kam der 30-jährige Schweriner aus dem Klinikum, wo er einen Alkoholentzug abgebrochen hatte. Er kaufte sich am Morgen Schnaps, trank ihn und schlief an Ort und Stelle ein.

dpa/RND

Ein unbekannter Mann soll in Wittenburg ein kleines Mädchen (7) auf einem Fahrrad angesprochen haben. Der Mann habe dem Kind am Montagabend angeboten, es nach Hause zu begleiten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

05.02.2019

Bei einem Feuer in einer Doppelhaushälfte in Schwerin ist eine Frau in der Nacht zum Dienstag schwer verletzt worden. Wie der Brand im Keller des Hauses ausbrechen konnte, ist noch unklar, sagte ein Polizeisprecher.

05.02.2019

Ein Mann ist mit einer gut sichtbaren, vermeintlichen Waffe durch ein Einkaufscenter in Schwerin geschlendert. Als er sich in einem Juweliergeschäft teure Uhren ansah, griff die Polizei zu.

04.02.2019