Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Stadtvertreter segnen Vorschlag für Theatersanierung ab

Schwerin Stadtvertreter segnen Vorschlag für Theatersanierung ab

Der Beschluss, nach dem Stellen und Gehälter gekürzt werden sollen, fiel am Montagabend in Schwerin ohne Gegenstimmen bei vier Enthaltungen.

Voriger Artikel
„Schwarzer Graben“ wird für Millionen ausgebaut
Nächster Artikel
Regierung beschließt höhere Entschädigungen für Kommunalpolitiker

Abglanz einstiger Größe: Schwerins Bühne soll mit Parchim fusionieren und Stellen abbauen.

Quelle: Cornelius Kettler

Schwerin. Die Schweriner Stadtvertretung hat dem Sanierungsplan der Landesregierung für das insolvenzbedrohte Mecklenburgische Staatstheater zugestimmt. Der Beschluss erfolgte am Montagabend ohne Gegenstimmen bei vier Enthaltungen, wie eine Stadtsprecherin sagte. Die Landesregierung hatte angeboten, als Gesellschafter ab 2016 bei einem zu bildenden „Staatstheater Mecklenburg“ einzusteigen. Dieses soll aus dem Schweriner Staatstheater und dem wesentlich kleinere Mecklenburgischen Landestheater Parchim entstehen.

Für die Umstrukturierung soll es Sonderhilfen geben. Sie betragen im kommenden Jahr 1,2 Millionen Euro und in der Folge bis zu 1,6 Millionen Euro bis 2020. In diesem Jahr soll das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin zwei Millionen Euro zur Insolvenzabwendung bekommen. Letzteres war bereits 2012 zugesagt worden.

Allerdings muss das Schweriner Staatstheater bis 2020 unter anderem 30 Stellen abbauen und beim Gehalt von Orchestermusikern und Chorsängern kürzen. Die Tarifgespräche mit der Deutschen Orchestervereinigung sollen Anfang September beginnen. Eine weitere Bedingung für das Engagement des Landes ist eine Beteiligung der umliegenden Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg. Dort liegen noch keine Beschlüsse der Kreistage vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südwestmecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.