Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Viehtransporter fährt in Böschung – drei Rinder sterben
Mecklenburg Südwestmecklenburg Viehtransporter fährt in Böschung – drei Rinder sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 04.12.2018
Bei dem Unfall sind der Fahrer und Beifahrer leicht verletzt worden. (Symbolbild) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Wittenburg

Ein Viehtransporter ist am Dienstagmittag auf der A24 bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) verunglückt.

Der Lkw war aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in eine Böschung gefahren, wie die Polizei mitteilte. Eine Tür der Ladefläche hat sich dabei geöffnet. Drei Rinder wurden aus dem Laster geschleudert und getötet.

Die restlichen elf Tiere werden am Nachmittag abtransportiert. Der Fahrer und Beifahrer des Lasters wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Die rechte Fahrspur in Richtung Hamburg wurde nach dem Unfall gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

RND/dpa

Eine Frau war am Hauptbahnhof in Schwerin offenbar in einen falschen Zug gestiegen. Bei dem Versuch, über die Gleise zu ihrem richtigen Zug zu gelangen, stürzte sie. Dann rauschte ein Güterzug heran.

03.12.2018

In Sukow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) soll ein Mann mehrere Kinder am Rande eines Adventsbasars angegriffen haben. Nun stellt sich heraus, dass sich die Kindern den Angriff ausdachten.

03.12.2018

Auf einem Parkplatz in Pritzier im Landkreis Ludwigslust-Parchim kam es in der Nacht zu Samstag zu einem Autobrand. Laut Polizei besteht der Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung.

01.12.2018