Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Unfall auf der B5 – Stress im Berufsverkehr
Mecklenburg Südwestmecklenburg Unfall auf der B5 – Stress im Berufsverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 22.11.2018
Es wurde eine Umleitung eingerichtet, die in beiden Richtungen über Weselsdorf und Warlow ging. Quelle: SWM-DV STUDIO Ralf Drefin
Ludwigslust

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr in Höhe des Ortseingangs Ludwigslust. Der mit Kartoffeln beladene Anhänger kippte um, weil der Fahrer des Traktors offenbar einem Tier ausweichen wollte. Nur der letzte der beiden Anhänger fiel zur Seite und verteilte seine Ladung auf der Straße.

Der Fahrer des Traktors blieb unverletzt, allerdings musste die Straße voll gesperrt werden. Ein Lkw, der dem Unfall ausweichen und wenden wollte, fuhr sich dabei fest, so dass gleich zwei Fahrzeuge die B5 blockierten.

Eine Bergungsfirma hat den Anhänger bereits aufgerichtet. Die Vollsperrung soll noch bis etwa 9 Uhr andauern. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über Weselsdorf und Warlow.

Beim Wendemanöver, um den Unfall auszuweichen, fuhr sich ein 7,5-Tonner fest. Quelle: SWM-DV STUDIO Ralf Drefin

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Im Jahr 2018 starben 86 Menschen bei Verkehrsunfällen im Land – sieben mehr als im Vorjahr. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Unfällen, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und fahren Sie bitte rücksichtsvoll.

RND/kha/Drefin

In Schwerin hat sich ein 31-Jähriger beim Diebstahl eines Fernsehers in einem Einkaufszentrum wenig diskret verhalten. Durch einen lauten Knall und splitterndes Glas machte er auf sich aufmerksam und flüchtete aus dem Komplex. Er wurde kurz darauf gestellt. Als Motiv für die Tat gab der Mann einen „Greifreflex“ an.

21.11.2018

Am Mittwochmorgen ist ein Auto auf der Bundesautobahn 24 in Brand geraten. Noch immer gibt es Verkehrsbehinderungen an der Brandstelle. Verletzt wurde niemand.

21.11.2018

Ein Radfahrer hat am Dienstagmorgen einen Regionalexpress zur Vollbremsung gezwungen. Der Mann hatte sein Rad über einen Bahnübergang geschoben, obwohl die Schranken unten waren.

21.11.2018