Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Vier Jahre Haft für Syrer nach Messerangriff auf Landsmann
Mecklenburg Südwestmecklenburg Vier Jahre Haft für Syrer nach Messerangriff auf Landsmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 04.05.2018
Der Angeklage Essam Al W. im Gerichtssaal mit seiner Rechtsanwältin Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Wegen eines lebensgefährlichen Messerangriffs auf einen 24-Jährigen ist ein 22-jähriger Syrer vom Landgericht Schwerin zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es am Freitag als erwiesen an, dass Essam Al W. im Oktober 2017 einen 24 Jahre alten Landsmann niedergestochen hat. Anlass für den Streit sollen abschätzige Blicke gewesen sein. Bis dahin kannten sich die beiden nur vom Sehen. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft beantragt, die Verteidigung Freispruch. Sie machte geltend, der Angeklagte habe aus Notwehr gehandelt.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Einige hätten ihn gerne auf der Anklagebank gesehen: Der ehemalige Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland musste am Mittwoch in den Zeugenstand. Seine Aussagen erstaunten den Richter.

03.05.2018

Anlass des Streits auf dem Altstadtfest in Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) war eine vermeintlich abfällige Bemerkung über einen Motorrad-Club, dessen „Kutte“ der Angeklagte trug.

03.05.2018

Der 34-Jährige aus Ludwigslust soll zwei Kinder aufgefordert haben, ihm intime Fotos von sich zu schicken.

04.05.2018

Unter dem Motto „Drei Länder – drei Städte – ein Fluss“ startet die Tour zweitgleich im mecklenburgischen Boizenburg, im niedersächsischen Bleckede und im schleswig-holsteinischen Lauenburg

04.05.2018

Nach dem Verzicht im Vorjahr möchte der deutsche Volleyball-Meister diesmal in der Königsklasse antreten.

05.05.2018

Die Insolvenz des Unternehmens im nordwestmecklenburgischen Dassow liegt gut zehn Jahre zurück. Doch die Vorgänge von damals beschäftigen die Gerichte bis heute.

04.05.2018
Anzeige