Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Waldbrand unter Kontrolle: weiterhin Gefahr durch Munition
Mecklenburg Südwestmecklenburg Waldbrand unter Kontrolle: weiterhin Gefahr durch Munition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 10.08.2018
Der Waldbrand an einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübbendorf birgt weiterhin Gefahren für die Helfer. Quelle: Ralf Drefin
Anzeige
Lübbendorf

Die Feuerwehr konnte einen Großbrand auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübbendorf (Landkreis Ludwigslust-Parchim) unter Kontrolle bringen. Für die Einsatzkräfte bestehe allerdings immer noch Gefahr, sagte ein Behördensprecher.

Auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübbendorf (Landkreis Ludwigslust-Parchim) haben Löschpanzer Schneisen in den Wald gezogen, damit das Feuer sich nicht ausbreiten kann.

Munitionsreste im Boden könnten immer noch explodieren. Mit Löschpanzern wurden in der Nacht Schneisen in den Wald gezogen, damit das Feuer sich nicht mehr ausbreiten konnte. Glücklicherweise regnete es auch noch, so dass der Brand weiter eingedämmt wurde, meinte der Sprecher.

Zwischenzeitlich seien die Ortschaften Lübbendorf und Ramm evakuiert worden. Aber schon in der Nacht konnten die rund 130 Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

dpa/mv

Anzeige