Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südwestmecklenburg Zug tötet Mann: Lokführer meldet Wildunfall
Mecklenburg Südwestmecklenburg Zug tötet Mann: Lokführer meldet Wildunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 28.12.2017
Ein Intercity fährt ohne Halt an dem seit Jahren leerstehenden Bahnhofsgebäude von Hagenow-Land vorbei. Quelle: Jens Büttner
Kirch Jesar/Hagenow

Auf der Bahnstrecke zwischen Kirch Jesar und Hagenow-Land (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist ein Mann von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Wie die Polizeiinspektion Ludwigslust am Mittwoch mitteilte, war die Leiche bereits am Sonnabend entdeckt worden. Bei dem Toten handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 60-jährigen wohnungslosen Mann aus der Region.

Der betroffene Lokführer war zunächst von einem Zusammenstoß mit Wild ausgegangen und hatte den Vorfall betriebsintern weitergemeldet. Als Bahnmitarbeiter später an der beschriebenen Stelle eintrafen, um das vermeintliche Wild zu beseitigen, fanden sie stattdessen die Leiche des Mannes.

Ob es sich um einen Unglücksfall handelt oder der Mann absichtlich auf die Gleise gelaufen war, ist noch nicht geklärt.

Ein als gestohlen gemeldetes Auto ist im Dorfteich von Neu Poserin (Ludwigslust-Parchim) entdeckt worden.

27.12.2017

3:0 - die Schweriner Volleyballerinnen rücken dem Spitzenreiter MTV Stuttgart auf die Fersen. Die 2000 Zuschauer sehen im ersten Satz einen packenden Volleyball-Krimi.

27.12.2017

Bei einem Handgemenge in Pinnow zwischen Einbrechern und Hausbewohnern sind in der Nacht zu Montag zwei Personen verletzt worden.

25.12.2017