Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mecklenburg Weihnachten wie im Märchen
Mecklenburg Weihnachten wie im Märchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 29.11.2018
Schlossherrin Agnes Heine entführt als Fräulein Agnes die Gäste in der Adventszeit durch das Jagdschloss Granitz und plaudert aus dem fürstlichen Nähkästchen. Die Kunsthistorikerin wird unter anderem Briefen der einstigen fürstlichen Bewohner vorlesen. Quelle: Christian Rödel
Lancken-Granitz

Märchen gehören zur Vorweihnachtszeit wie Bratäpfel und Punsch. Märchenhafte Kulissen, die wirken, als hätte Aschenbrödel soeben noch mit ihrem Prinzen in ihnen getanzt, hat Mecklenburg-Vorpommern reichlich zu bieten. Wer den Zauber der romantischen Gemäuer zur Weihnachtszeit erleben möchte, dem bieten die Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen MV in den kommenden vier Wochen Gelegenheit dazu. Erstmals veranstalten diese die „Schlössertage im Advent“. Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe geben dieses Wochenende das Jagdschloss Granitz auf Rügen und das Schweriner Schloss.

In Ersterem nimmt Fräulein Agnes alias Schlossherrin Agnes Heine Besucher am Sonntag mit auf einen Rundgang. Dabei gibt sie Exklusives und Privates aus dem Leben der Fürstenfamilie preis. Soviel sei verraten: Verbrannte Pfannkuchen und die Geschehnisse einer Ägyptenreise spielen eine Rolle. Winterliche Anekdoten aus der Region werden erzählt. Außerdem erfahren Gäste, wie das Schloss anno dazumal für Weihnachten geschmückt wurde und welches Menü zum Fest auf die Tafel kam. Los geht es ab 11.15 Uhr.

Das Schweriner Schloss verspricht am 1. Advent eine „unheimliche Bescherung“: Margrit Wischnewski inszeniert E.T.A. Hofmanns Erzählung „Nussknacker und Mäusekönig“ als fantasievolles Figurentheater. Der Vorhang öffnet sich um 10.30 Uhr. Anschließend können Kinder und deren (Groß)-Eltern bei einem Rundgang samt Workshop herausfinden, wie Prinzen und Prinzessinnen bei Hofe Weihnachten feierten (Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung unter 0385/ 5252920).

Das ist erst der Anfang: An den folgenden Adventswochenenden finden Führungen, Aktionen und Konzerte rund um das Weihnachtsgeschehen auch in den Schlossensembles Bothmer, Mirow, Hohenzieritz, Ludwigslust und Güstrow statt. Die „Schlössertage im Advent“ sollen in den kommenden Jahren als Veranstaltungsreihe etabliert und um weitere Attraktionen erweitert werden, kündigt Pirko Kristin Zinnow, Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen an. „Damit verlängern wir unsere Saison und bieten in der gerade bei Reisenden beliebten Adventszeit ein attraktives Programm.“ Die hochherschaftlichen Häuser seien „eine wunderbare Kulisse, um eine besinnliche und festliche Adventszeit mit der ganzen Familie zu verbringen“.

Alle Termine auf: 

www.mv-schloesser.de

Mehr zum Thema:

Treppen-TÜV: Industriekletterer prüfen Stufen im Jagdschloss Granitz

Antje Bernstein

In Grevesmühlen bekam die Polizei von einem Busfahrer den Hinweis auf alkoholisierte Jugendliche in seinem Bus. Bei einem 15-jährigen Mädchen ergab der Test einen Alkoholwert von 1,67 Promille

29.11.2018
Wismar Polizei schnappt in Wismar Einbrecher - Duo auf frischer Tat gestellt

Diebe wollten in der Nacht zu Mittwoch auf einer A-20-Baustelle einen Container aufflexen. Den Funkenflug bemerkten Polizisten – und stellten das Einbrecher-Duo.

29.11.2018

Temposünder hat die Polizei am Dienstag auf der Autobahn 20 bei Schönberg geblitzt. Der „Spitzenreiter“ war statt erlaubter maximal 130 km/h sogar mit 222 km/h unterwegs.

28.11.2018