Navigation:

Der alte und neue Landeschef der SPD in MV, Erwin Sellering, hat seinen Wunschvorstand bekommen.

Geschäftsführer Klaus-Dieter Post wehrt sich dagegen und dreht den Spieß um. Angeblich schuldet die Kreisverwaltung dem Wismarer Unternehmen die gleiche Summe.

Der Geschäftsführer Klaus-Dieter Post wehrt sich dagegen und dreht den Spieß um. Angeblich schuldet die Kreisverwaltung seinem Unternehmen die gleiche Summe.

Die Frage, ob die Fußgängerzone in der Lübschen Straße um 200 Meter erweitert werden soll, spaltet die Wismarer.

Weniger Einwohner, mehr Touristen: Wie soll sich die Insel Poel in den nächsten zehn Jahren entwickeln? Das wird in einer Ideenwerkstatt diskutiert.

Anzeige
Das Bild entstand um 1985 und zeigt die ehemalige Bürgerschule, in der sich heute die Integrierte Gesamtschule „Johann Wolfgang von Goethe“ befindet. Fotos (2): Sammlung Detlef Schmidt

Die neue Knabenschule wurde am 25. April 1689 im ehemaligen Waisenhaus untergebracht.

Der Chor der Integrierten Gesamtschule „Johann Wolfgang von Goethe“ in Wismar trat bei der Bundespreisverleihung des Wettbewerbes „Starke Schule“ in Berlin auf.

Rund 40 Wismarer beteiligten sich an der Diskussion. Elschad Alijew, Chef des Stadthotels Stern, trägt seine Argumente gegen eine Verlängerung des Boulevards in der Lübschen Straße vor.

Die Frage, ob die Fußgängerzone in der Lübschen Straße erweitert werden soll, spaltet die Wismarer. Am Donnerstagabend diskutierten rund 40 Teilnehmer eines Bürgerforum.

Vör korten stünn in de Zeitungen bin, dat de Gören kum Tied vör denn Swemmünnerricht hebben und dat dat ne grote Gefohr is bi‘t Baden. Is nix gägen intowenn‘, doch bäten möten wi de Gören ok tautrugen.

Ein mit viel Holz gestalteter Raum zum Essen und Spielen ist in der Kindertagesstätte „Wellenreiter“ in Wismar zu sehen. Das Haus wurde im Jahr 2007 in Niedrigenergie-Bauweise unter Verwendung von natürlichen Baustoffen und Materialien errichtet. Fotos (3): Jens Büttner

Norddeutsche Tagung in Wismar: Holz als Baustoff gewinnt spürbar an Bedeutung.

Das Motto der Großen Stadtschule „Geschwister-Scholl-Gymnasium“: Die Götter verlassen den Olymp!

Vor dem Beginn der schriftlichen Abiturprüfungen in der nächsten Woche wurde gestern der letzte Schultag zelebriert. „Die Götter verlassen den Olymp“ lautete das Motto bei der Großen Stadtschule.

Bereits zum zweiten Mal wetteiferten die Wismarer Grundschulen in der Sport- und Mehrzweckhalle um den begehrten Grundschulpokal.

Der Sozialausschuss des Kreistages hat beschlossen, den „Treffpunkt Stadtmitte“ in der Mecklenburger Straße 31 in diesem Jahr wieder mit 3000 Euro zu fördern.

 
Anzeige
Anzeige

OSTSEE-ZEITUNG.de 

Anzeige

© OSTSEE-ZEITUNG GmbH & Co. KG, 18055 ROSTOCK, RICHARD-WAGNER-STR. 1a