Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
30 000 Euro für 50 Spielplätze

Wismar 30 000 Euro für 50 Spielplätze

Finanzausschuss debattiert Mittel für Spielplätze, Bänke und Grünanlagen

Wismar. Mehr Spielplätze, mehr Bänke, mehr Fahrradständer, mehr Grünflächen – diese Vorlagen der SPD-Bürgerschaftsfraktion wurden gestern im Finanzausschuss diskutiert.

Schnell war klar: Im Grunde fehlt der Überblick. Allein 50 Spiel- und 20 Bolzplätze gibt es in Wismar. Das überraschte auch die Ausschussmitglieder. Die Frage, die sich dann auch bei Bänken, Grünflächen und Fahrradständer stellte, war: Ist es genug, was wir haben, und wollen wir eine höhere Qualität dessen, was wir haben? Oder brauchen wir tatsächlich ein „Mehr“ von allem?

In jedem Fall mehr Geld will die Bürgerschaft für Bänke, Stadtgrün und Spielplätze. Für deren Instandhaltung stehen in diesem Jahr etwa 30000 Euro zur Verfügung. „Das Geld haben wir angespart, um beispielsweise Geräte zu erhalten oder zu ersetzen“, erklärt Bauamtschefin Nadine Domschat-Jahnke. Zwei Spielplätze pro Jahr könnten auf diese Art in Angriff genommen werden. Derzeit liefen vier Ausschreibungen, erklärte Domschat-Jahnke. Die Spielplätze am Ostseeblick und im Friedenshof II würden erhalten und erweitert, am Kagenmarkt und in Redentin hingegen würden zwei neue Spielplätze entstehen. Das von der Bürgerschaft zusätzlich geforderte Geld könnte beispielsweise aus den Einsparungen dank der Fusion der Musikschule Wismar mit der des Landkreises kommen, sagte Kämmerin Heike Bansemer. Im Hinblick auf Grünflächen, Bänke und Fahrradständer will die Verwaltung dem Ausschuss nun detailliert vorlegen, wie viel Geld für Pflege und Reparatur aufgewendet wird. Dann wollen die Mitglieder darüber entscheiden, wofür mehr ausgegeben wird und mit welchem Ziel.

TE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lübeck

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist