Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 5-Rhythmen-Tanz und Filzprojekt in Neuburger Förderschule
Mecklenburg Wismar 5-Rhythmen-Tanz und Filzprojekt in Neuburger Förderschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 31.05.2016
Der letzte Teil beim 5-Rhythmen-Tanz ist die Stille. Diese ruhigen Momente genießen hier die Kinder mit einem Betreuer. Quelle: privat

Der eigenen Kreativität freien Lauf lassen – durch Bewegung im Tanz, beim expressiven Malen oder beim Arbeiten mit Schafwolle: Das bereitete den 35

Schülern der Förderschule in Neuburg viel Freude und setzte neue Energien frei. Zum 17. Mal findet das Projekt „Künstler für Schüler“ in MV, initiiert durch den Künstlerbund MV, statt. Neu ist die Idee des Tandemprojektes: Zwei Künstlerinnen und Künstler arbeiten zusammen an einem Projekt. In Neuburg teilten der 5-Rhythmen-Tanzlehrer Rene Schaap aus Wismar und die Filzerin Martina Weiß aus Heidekaten ihre Arbeit mit den 35 Förderschülern in Form eines spannenden Projektes. An fünf Tagen wurde jeden Morgen frei getanzt, beginnend mit einer Laufmeditation.

Musik empfinden, sich darauf einlassen, sich fallen lassen und das Gehörte im Tanz wiedergeben, das war eine neue Erfahrung für die Schüler. Es sprach sich herum, dass Tanzen „cool“ ist, und so fanden sich von Tag zu Tag mehr Kinder zwischen acht und 18 Jahren auf dem „Dancefloor“ ein.

„Ich konnte mal so richtig runterkommen“, beschreibt Norbert sein Tanzerlebnis. Ein anderes Kind bezeichnet das Tanzen als „so richtig seelenvoll“. Aus der anfänglichen Zaghaftigkeit ihrer Bewegungen entwickelte sich im Laufe der Tage bei vielen ein freudvoller, freier Tanz. Die sehr engagierten, mittanzenden Lehrer waren beeindruckt über die Entwicklung ihrer Schüler. Jeden Tag war es ein Rhythmus, auf den besondere Aufmerksamkeit gelegt wurde.

Zum expressiven Malen nach der Musik, die einen Rhythmus beinhaltete, wurde nach dem Tanzen eingeladen. Die entstandenen Werke dienten als Inspiration für die im Anschluss gefilzten dicken Teppiche.

Die Berührung der weichen Schafwolle, das Gestalten mit verschiedenen Materialien, das Erlebnis des Filzens mit Wasser und Seife, des anstrengenden Walkens und Werfens der Teppiche wird den Nachwuchsfilzern in guter Erinnerung bleiben. Die entstandenen wunderschönen Kunstwerke dienen den Kindern als Yogamatten oder auch zum Aufzeigen ihrer Befindlichkeit, wie zum Beispiel „Heute ist bei mir Chaos“ oder „Ich brauche heute Stille“.

Mit einer Ausstellung der fünf Filze und mit dem Dankeschön an alle Beteiligten wurde das einwöchige Tandemprojekt abgeschlossen.

Für Interessierte gibt es die Gelegenheit, am 14. Juli im Schloss Güstrow bei der Abschlussveranstaltung die Ergebnisse aller 40 beteiligten Schulen des Landes zu bewundern.

mw

Mehr zum Thema

Die Kandeliner Drittklässler haben der Neuendorfer Milchviehanlage einen Besuch abgestattet

26.05.2016

Neubauer-Grundschule sowie Regionale Schule Koch werden erweitert und modernisiert

27.05.2016
Ribnitz-Damgarten Lüdershagen/Gäthkenhagen - Eine Woche im Wald

Ameisen, Spinnen, Käfer – Kleine Forscher aus Lüdershagen mit der Lupe auf Erkundungstour

27.05.2016

Viele Menschen sind auf die unterschiedlichsten Hilfen angewiesen. Einige Krankheitsbilder führen sogar dazu, dass sich Betroffene im Leben gar nicht oder nur teilweise allein zurechtfinden.

31.05.2016

In einer Kiesgrube bei Jesendorf fand am Wochenende das Musikfestival „Because we are friends“ statt. Nach Schätzungen der Polizei kamen 1000 bis 1500 Gäste.

31.05.2016

Oewer Generationen henwech is dat Koordenspälen in uns Fomilie Tradition. Dorbi harrn wi väl Höög, mal eis Striet un af un an gäft sogar Tranen.

31.05.2016
Anzeige