Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
5-Rhythmen-Tanz und Filzprojekt in Neuburger Förderschule

Neuburg 5-Rhythmen-Tanz und Filzprojekt in Neuburger Förderschule

Tandemprojekt „Künstler für Schüler“ erfolgreich abgeschlossen

Voriger Artikel
Bewährungsstrafen nach SEK-Einsatz
Nächster Artikel
Debatte um Helmpflicht bei Radfahrern

Der letzte Teil beim 5-Rhythmen-Tanz ist die Stille. Diese ruhigen Momente genießen hier die Kinder mit einem Betreuer.

Quelle: privat

Neuburg. Der eigenen Kreativität freien Lauf lassen – durch Bewegung im Tanz, beim expressiven Malen oder beim Arbeiten mit Schafwolle: Das bereitete den 35

Schülern der Förderschule in Neuburg viel Freude und setzte neue Energien frei. Zum 17. Mal findet das Projekt „Künstler für Schüler“ in MV, initiiert durch den Künstlerbund MV, statt. Neu ist die Idee des Tandemprojektes: Zwei Künstlerinnen und Künstler arbeiten zusammen an einem Projekt. In Neuburg teilten der 5-Rhythmen-Tanzlehrer Rene Schaap aus Wismar und die Filzerin Martina Weiß aus Heidekaten ihre Arbeit mit den 35 Förderschülern in Form eines spannenden Projektes. An fünf Tagen wurde jeden Morgen frei getanzt, beginnend mit einer Laufmeditation.

Musik empfinden, sich darauf einlassen, sich fallen lassen und das Gehörte im Tanz wiedergeben, das war eine neue Erfahrung für die Schüler. Es sprach sich herum, dass Tanzen „cool“ ist, und so fanden sich von Tag zu Tag mehr Kinder zwischen acht und 18 Jahren auf dem „Dancefloor“ ein.

„Ich konnte mal so richtig runterkommen“, beschreibt Norbert sein Tanzerlebnis. Ein anderes Kind bezeichnet das Tanzen als „so richtig seelenvoll“. Aus der anfänglichen Zaghaftigkeit ihrer Bewegungen entwickelte sich im Laufe der Tage bei vielen ein freudvoller, freier Tanz. Die sehr engagierten, mittanzenden Lehrer waren beeindruckt über die Entwicklung ihrer Schüler. Jeden Tag war es ein Rhythmus, auf den besondere Aufmerksamkeit gelegt wurde.

Zum expressiven Malen nach der Musik, die einen Rhythmus beinhaltete, wurde nach dem Tanzen eingeladen. Die entstandenen Werke dienten als Inspiration für die im Anschluss gefilzten dicken Teppiche.

Die Berührung der weichen Schafwolle, das Gestalten mit verschiedenen Materialien, das Erlebnis des Filzens mit Wasser und Seife, des anstrengenden Walkens und Werfens der Teppiche wird den Nachwuchsfilzern in guter Erinnerung bleiben. Die entstandenen wunderschönen Kunstwerke dienen den Kindern als Yogamatten oder auch zum Aufzeigen ihrer Befindlichkeit, wie zum Beispiel „Heute ist bei mir Chaos“ oder „Ich brauche heute Stille“.

Mit einer Ausstellung der fünf Filze und mit dem Dankeschön an alle Beteiligten wurde das einwöchige Tandemprojekt abgeschlossen.

Für Interessierte gibt es die Gelegenheit, am 14. Juli im Schloss Güstrow bei der Abschlussveranstaltung die Ergebnisse aller 40 beteiligten Schulen des Landes zu bewundern.

mw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuendorf

Die Kandeliner Drittklässler haben der Neuendorfer Milchviehanlage einen Besuch abgestattet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.