Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
68-jähriger Mann von hinten niedergeschlagen

Wismar 68-jähriger Mann von hinten niedergeschlagen

Ein 68 Jahre alter Mann ist am Freitagabend in der Dankwartstraße, Ecke Kleinschmiedestraße, mit einer Gehhilfe von hinten niedergeschlagen worden. Dabei erlitt er eine Platzwunde am Kopf.

Wismar. Ein 68 Jahre alter Mann ist am Freitagabend in der Dankwartstraße, Ecke Kleinschmiedestraße, mit einer Gehhilfe von hinten niedergeschlagen worden. Dabei erlitt er eine Platzwunde am Kopf. Touristen aus Bayern fotografierten den Angreifer mit dem Handy, riefen den Rettungswagen und versorgten das Opfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

„Wir wurden gegen 19.15 Uhr von der Rettungsleitstelle Westmecklenburg informiert, dass ein älterer Mann im Rettungswagen vermutlich das Opfer einer Körperverletzung geworden sei“, teilt André

Falke vom Polizeihauptrevier Wismar mit. Bei der Anzeigenaufnahme im Hanse-Klinikum durch eine Funkwagenbesatzung erklärte der 68-Jährige, dass ihn ein Bekannter von hinten mit einer Gehhilfe niedergeschlagen hätte. Er nannte den Beamten auch die Namen seiner beiden Ersthelfer aus Bayern. „Bei der Befragung der Zeugen stellte sich dann heraus, dass sie ein Foto von dem Angreifer gemacht hatten, der sich nach der Tat entfernt hatte“, sagt Falke. Gegen den 49-jährigen Tatverdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Foto wurde der Strafanzeige angefügt. „Die Wismarer Polizei bedankt sich für die beispielhafte Hilfe und die geleistete Unterstützung“, so Falke.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist