Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 82-Jähriger rammt Hauswand
Mecklenburg Wismar 82-Jähriger rammt Hauswand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.06.2017
Der Audi fuhr am Ende der Fahrt frontal in eine Hauswand, die Tür wurde herausgeschleudert, Wände teilweise eingedrückt. Quelle: Foto: Ffw Gvm. Polizei
Grevesmühlen

Großeinsatz am Sonntagabend in der Grevesmühlener Innenstadt. Ein 82-jähriger Autofahrer hatte gegen 18 Uhr mehrere Häuser und ein parkendes Fahrzeug schwer beschädigt. Laut Polizei hatte der Fahrer eines Audi offenbar gesundheitliche Probleme.

Schwere Unfälle

Im September 2014 ist ein 84-jähriger Mann bei Sternkrug auf der Bundesstraße 105 ungebremst auf ein haltendes Fahrzeug aufgefahren. Der Unfallverursacher und seine 83-jährige Frau werden bei diesem Zusammenstoß schwer verletzt.

Im Mai 2016 ist eine 82-jährige Autofahrerin bei Schönberg falsch auf die A 20 abgebogen. Bei dem Unfall stirbt die Frau.

Der Mann streifte am Eingang zum Großen Vogelsang erst die Hauswand einer Arztpraxis, prallte mit dem Vorderrad gegen einen Treppenabsatz und fuhr anschließend weiter. Dabei stieß er mit einem geparkten BMW zusammen und schob den Wagen gegen ein Garagentor am Ende der Straße. Schließlich blieb das Fahrzeug nach einer weiteren Kollision mit einer Hauswand stehen.

Der Fahrzeugführer wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die entstandenen Schäden belaufen sich auf etwa 50000 Euro, teilte die Polizei mit. Da die eingesetzte Feuerwehr am Unfallort zunächst austretendes Gas feststellte, mussten für kurze Zeit etwa 20 Anwohner ihre Häuser verlassen. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass der Gasgeruch aus dem Unfallwagen kam. Der Schaden wurde beseitigt, die Anwohner konnten ihre Häuser wieder betreten. Der Schock saß ihnen noch gestern in den Gliedern. „Erst knallte es ein paarmal, dann war es ruhig“, berichtete ein Anwohner. Polizei, Rettungswagen und Feuerwehr waren innerhalb von nur wenigen Minuten am Unfallort und befreiten den 82-Jährigen aus seinem Wagen, der nur noch Schrottwert hat. Schwer beschädigt wurde auch das Haus, das der Rentner am Ende der Fahrt frontal rammte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Haustür herausgeschleudert, die Wände teilweise eingedrückt. Wie hoch die Schäden an dem Gebäude genau sind, das muss ein Gutachter in den nächsten Tagen ermitteln.

Der 82-Jährige wird im Krankenhaus weiter behandelt. Die Polizei untersucht den Vorfall.

Michael Prochnow

Die größte Partymeile der Hanse- und Kreisstadt lädt von Donnerstag bis Sonntag wieder Tausende Besucher ein. Mit den inzwischen 26. Hafentagen begeht Wismar den 806. Geburtstag seines Alten Hafens. 23 Bands und Ensembles werden auf den drei Bühnen auftreten.

06.06.2017

Die Grevesmühlener Grundschule hofft auf den Schulcampus

06.06.2017

Die Kapitänin der Fußball-Frauenmannschaft des FC Anker Wismar ist nun unter der Haube

06.06.2017