Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 821 Mitglieder bei Blau-Weiß Grevesmühlen
Mecklenburg Wismar 821 Mitglieder bei Blau-Weiß Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.03.2013
Christoph Uhle (66) wurde vom Landessportbund ausgezeichnet. Quelle: Prochnow

GrevesmühlenGute Nachrichten aus dem Rathaus, Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz sicherte den Mitgliedern des SV Blau-Weiß auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag zu, dass die Stadt alles dafür tun werde, um die Unterstützung für den Verein beizubehalten. „Für 2013 werden wir die Kalkulationen für die Hallengebühren nicht anfassen“, sagte Ditz. Bislang sind es durchaus moderate Preise, die die Vereine an die Stadt zahlen. Wie lange das noch so sein wird angesichts der angespannten Haushaltslage, das vermag derzeit niemand zu sagen. „Wir müssen Rücklagen bilden, um auf die Situation vorbereitet zu sein“, mahnte Blau-Weiß Schatzmeister Karsten Jung während der Versammlung an. Denn eines steht fest: Irgendwann wird die Stadt die Kalkulationen für die Sportstätten überarbeiten. Sprich: Die Gebühren werden angehoben. Für den Verein mit 13 Abteilungen (44 Trainingsgruppen) und 821 Mitgliedern, darunter mehr als 500 Kinder und Jugendliche, wäre das eine immense finanzielle Belastung. Rund 200 000 Euro pro Jahr setzt der Verein, der eine Geschäftsstelle im Vereinshaus betreibt und 45 Übungsleiter beschäftigt, um. Allein auf jährlich 12 500 Euro belaufen sich die Fahrtkosten, wobei längst nicht alle Sportler, Eltern und Großeltern die Fahrten zu den Wettkämpfen abrechnen. 22 000 Euro beträgt die Aufwandsentschädigung für die Übungsleiter pro Jahr und das Ferienlager in Neukloster für 40 Kinder schlägt mit rund 11 600 Euro zu buche.

Der Verein, so der alte und neue Vorsitzende Dirk Möller, stehe auf gesunden Beinen. Und nicht zuletzt die vielen Veranstaltungen haben dazu geführt, dass der Name des SV Blau-Weiß über die Landesgrenzen hinaus bekannt sei. Er bedankte sich für den Erfolg bei den Mitgliedern „und vor allem bei den Eltern und Großeltern, die hinter den Kulissen dafür sorgen, dass alles klappt“. Der Vorstand wurde auf der Versammlung wiedergewählt.

Ausgezeichnet wurden:

Mit der Ehrenurkunde des Vereins: Doreen Schnorr (Turnen), Yvonne Heller (Pferdesport), Klaus Reifenschneider (Prellball), Jörg Naujoks (Schach), Ramona Bols (Pferdesport).

Die Ehrennadel des Landesturnverbandes erhielten: Sabine Böhme (Silber, TaiBo), Florian Möller (Bronze, Jugendwart), Edith Schröder (Silber), Dirk Möller (Silber).

Der Landessportbund zeichnete zudem Christoph Uhle aus, der 66-Jährige ist seit 1972 Mitglied des Vereins, immer noch aktiver Handballer, Übungsleiter und Abteilungsleiter.

OZ

Yoga hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit, weiß die 36-jährige Wismarerin Franziska Schwiethal. Ihre Kurse im Yogaraum „Shakti“ in der Lübschen Straße 95 werden von Menschen aller Altersgruppen besucht, die nach innerer Balance streben und etwas für die körperliche Fitness tun wollen.

09.03.2013

Das Columbus Cruise Center will Kreuzfahrtgeschäft ankurbeln.

09.03.2013

Eine Debatte übers Buch „Die Kunst des Bleibens“ von Dr. Wolf Schmidt findet Montag in Wismar statt.

09.03.2013