Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
96 Mädchen und Jungen erringen „FerienLeseLust“-Zertifikate

Wismar 96 Mädchen und Jungen erringen „FerienLeseLust“-Zertifikate

Schüler aus den vierten bis sechsten Klassen schmökerten in 589 Büchern. Den Wanderpokal holte sich die Freie Schule aus Wismar.

Wismar. Florian Hauke mag witzige Bücher, zum Beispiel Comics. 58 Schmöker hat der Zwölfjährige, der jetzt die siebte Klasse der Integrierten Gesamtschule „Johann Wolfgang von Goethe“ in Wismar besucht, in den Sommerferien gelesen. Rekord. Dafür gab es am Sonnabend im Zeughaus ein Zertifikat. Auch Lea Walzel (10), nun in der fünften Klasse in der Schule in Kirchdorf, ist eine Leseratte. Die Zehnjährige beschäftigte sich mit 21 Büchern. Clemens Kerbach (9) aus der vierten Klasse in Proseken las 16, Marcella Fodera (12), die jetzt von der Bertolt-Brecht-Schule in das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wismar gewechselt war, 15 Bücher.

Für die Aktion „FerienLeseLust MV — Lesen tut gut“ hatten sich 48 Jungen und 75 Mädchen aus den vierten bis sechsten Klassen angemeldet. 96 Kinder konnten die Fragen beantworten, die ihnen die Leiterin der Kinderbibliothek, Birgit Buchholz, sowie Petra Krüger und Dirk Mischke zu den jeweils gelesenen Büchern gestellt hatten, und bekamen die begehrten Zertifikate. „Es ist aber nicht wichtig, viele Bücher ausgeliehen zu haben. Was zählt, ist der Spaß am Lesen“, betonte Birgit Buchholz. Und die Leiterin der Wismarer Stadtbibliothek, Uta Mach, erklärte: „Wenn jemand ein Buch geschafft hat und ihm das Lesen schwerfällt, ist dies genauso gut wie das Lesen von 20 Büchern. Ich finde, Lesen ist eine der wunderschönsten Beschäftigungen, weil man andere Welten, Dinge, Abenteuer erlebt, die es so im Alltag nicht gibt. Man kann ja auch nicht überall hinfahren.“ Genauso wichtig wie das Lesen seien für Kinder aber unter anderem auch das Toben am Strand oder die sportliche Betätigung.

Für die Aktion „FerienLeseLust“stand viel Lektüre zur Verfügung: 536 Kinder- und Jugendbücher. Laut Birgit Buchholz gab es in diesem Jahr 22 Neuanmeldungen. 555 Bücher aus dem Bereich Belletristik und 34 Sachbücher wurden vom 10. Juli bis zum 22. August entliehen. Im Schnitt steckten die Schüler ihre Nasen in fünf Bücher.

Der „FerienLeseLust“-Wanderpokal ging wieder an die Freie Schule der AWO in Wismar, denn aus dieser Einrichtung kamen prozentual gesehen die meisten Leseratten. „63 Prozent der dortigen Viert-, Fünft- und Sechstklässler machten bei der Aktion mit“, lobte Birgit Buchholz.

Bei der Feierstunde im Zeughaus waren 45 Kinder sowie ihre Eltern und Großeltern dabei. Die Trommlergruppe „Djalukala“ der Wismarer Werkstätten unterhielt mit flotten Rhythmen. Trommel-Leiterin Birgit Engel animierte die Gäste, mit Stöcken einen westafrikanischen Rhythmus zu schlagen. Eine zweite Überraschung: Aus einem Lostopf wurden zehn Gewinner gezogen. Über Büchergutscheine im Wert von jeweils zehn Euro freuten sich Malin Danowski, Anika Schulz, Friederike Struppe, Maximilian Singer, Henning Lüdemann, Leony Mohr, Sophie Walzel, Erik Funke, Phuong Thao Le Hoang, alle aus Wismar, und Leonie Lentz aus Köchelstorf.

 



Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist