Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
A 20-Wildschweine vor dem Abschuss?

Wismar A 20-Wildschweine vor dem Abschuss?

Eine Rotte bremst weiterhin die Autofahrer aus. Die Tiere zu vergrämen, ist bislang nicht gelungen.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Betonmischer
Nächster Artikel
Vom Austesten in einen festen Job

Wildschweine sind Allesfresser. Gern durchwühlen die Tiere den Boden nach Wurzeln, Würmern, Schnecken und Mäusen.

Quelle: Jan Woitas/dpa

Wismar. Müssen die Wildschweine an der A 20 abgeschossen werden? Bislang sind alle Versuche, die Tiere vom Rand der Autobahn zu vertreiben, gescheitert. „Das ist auch äußerst schwierig“, sagt Ulf-Peter Schwarz vom Landesjagdverband. Fühle sich Schwarzwild an einem Ort sicher, bleibe es dort und kehre immer wieder dorthin zurück. „Deshalb wird man die Wildschweine wohl selektiv bejagen müssen“, vermutet Schwarz.

Seit anderthalb Wochen müssen Autofahrer auf der A 20 Höhe Wismar-Mitte runter vom Gas. Auf anderthalb Kilometern gilt Tempolimit 60. Ursache ist eine zwölf bis 15-köpfige Wildschwein-Rotte (die OZ berichtete). Die läuft über die Anschlussstelle zum Fahrbahn- Rand, um das Erreich nach Nahrung zu durchwühlen. Bisher ist es zu keinen Unfällen gekommen. Um die Tiere zu vergrämen ist ein Duftstoff ausgelegt worden, dass den Tieren die Anwesenheit natürlicher Feinde vorgaukeln soll. Doch das ist den Schwarzkitteln irgendwie schnuppe. Sie sind nach wie vor dort unterwegs. Bis zum 24. Oktober soll nun der Boden jeden Tag geglättet und tags darauf untersucht werden. So will das Verkehrsministerium feststellen, ob der Duft-Plan doch noch funktioniert und die Stelle für die Wildschweine unattraktiver wird. Bis dahin bleibt auch die Tempo-Anordnung von 60 km/h bestehen. Sind die Tiere dann immer noch da, wäre Vertreibung und Abschuss möglich.

 Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Wildschweine treiben sich an der A 20 in der Nähe der Anschlussstelle Wismar-Mitte herum.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.