Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Aktionstag der Menschen mit Behinderung
Mecklenburg Wismar Aktionstag der Menschen mit Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 11.05.2016
Elke Prehn zeigte den Schülern des Wismarer Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums das Alphabet in Gebärdensprache. Quelle: Vanessa Kopp
Anzeige
Wismar

„Niemand darf aufgrund seiner Behinderung benachteiligt werden“, zitierte Prof. Bodo Wiegand-Hoffmeister, Rektor der Hochschule Wismar, das Grundgesetz zur Eröffnung des Europäischen Aktionstages der Menschen mit Behinderung. „So etwas muss stattfinden, damit Inklusion immer mehr in die Gesellschaft rückt“, erklärte der Rektor weiter.

Zur Galerie
Zahlreiche Verbände haben am Mittwoch auf dem Wismarer Campus gezeigt, was barrierefrei bedeutet. Die Besucher konnten unter anderem Gebärdensprache lernen und testen, wie schwer es ist, mit einem Rollstuhl Hindernisse zu überwinden.

Die zahlreichen Gäste konnten auf dem Campus lernen, was barrierefreies Kochen bedeutet, Rollstühle testen und Gebärden lernen.

Wolfgang Griese, Vorsitzender des Beirates für Menschen mit Behinderung in Nordwestmecklenburg, appellierte: „Menschen ohne Handicap, müssen sich bemühen, um Inklusion zu erreichen.“

Von Vanessa Kopp

In Wismar hat ein 17-Jähriger am Dienstag gegen 21.30 Uhr ein Fahrrad auf offener Straße gestohlen. Er entriss es einem jungen Mann, schlug mit Fäusten und trat mit Füßen.

11.05.2016

Schwarzwild im Klützer Winkel nimmt weiter zu / Hegering bemängelt Rückgang des Rehwildbestandes

11.05.2016

Bilder, Gebäudehüllen und komplexe Territorialsysteme stehen im Fokus der drei DIAlog-Vorträge an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar im Mai.

11.05.2016
Anzeige