Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
„Aktive Mittagspause“ im Sana-Klinikum

Wismar „Aktive Mittagspause“ im Sana-Klinikum

Die Mitarbeiter des Sana Hanse-Klinikums Wismar fordern 6,1 Prozent mehr Gehalt. Deshalb legten sie gestern vor dem Klinikum eine „Aktive Mittagspause“ ein, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen.

Voriger Artikel
Vorflutleitung veraltet: Nächstes Jahr wird saniert
Nächster Artikel
Chaos bei Betreuung von Asylbewerbern

Mitarbeiter des Sana Hanse-Klinikums Wismar legten gestern eine „Aktive Mittagspause“ ein. Sie fordern mehr Geld vom Arbeitgeber.

Quelle: pt

Wismar. Die Mitarbeiter des Sana Hanse-Klinikums Wismar fordern 6,1 Prozent mehr Gehalt. Deshalb legten sie gestern vor dem Klinikum eine „Aktive Mittagspause“ ein, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Mit Transparenten und Sprechchören hatten sie auf sich aufmerksam gemacht. „Ich denke, diese Forderung ist gerechtfertigt, das haben wir uns verdient. Wir haben ein sehr gutes Betriebsergebnis bei sehr dünner Personaldecke erwirtschaftet“, so die Sana-Betriebsratsvorsitzende Heike Grüttner. Die insgesamt rund 740 Beschäftigten, die Ärzte zählen nicht dazu, haben am 31. Mai ihren Entgelttarifvertrag gekündigt, die Friedenspflicht endete einen Tag später. Bisher lehnte der Arbeitgeber die Forderung der Gewerkschaft ab. Die gestrige „Aktive Mittagspause“ hatte Erfolg. Am Nachmittag teilte der Arbeitgeber mit, dass er am 28. September ein Angebot unterbreiten wird.

Peter Täufel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist