Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Albanienhilfe bittet um Spenden für Menschen in Skopje

Wismar/Skopje Albanienhilfe bittet um Spenden für Menschen in Skopje

Die verheerenden und überraschenden Regenfälle in Mazedoniens Hauptstadt Skopje haben mindestens 25 Todesopfer gefordert. Bisher werden sechs Menschen, darunter Kinder, als vermisst gemeldet.

Voriger Artikel
Traditionssegler nehmen Kurs auf die Hanse Sail
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Das Unwetter in und um Mazedoniens Hauptstadt Skopje hat verheerende Schäden angerichtet.

Wismar/Skopje. Die verheerenden und überraschenden Regenfälle in Mazedoniens Hauptstadt Skopje haben mindestens 25 Todesopfer gefordert. Bisher werden sechs Menschen, darunter Kinder, als vermisst gemeldet. Tatsächlich könnte die Zahl der Opfer noch höher sein, lokale Medien berichten von mehr als 30 Toten, hinzu kommen viele Verletzte. Die Schäden sind enorm. In wenigen Stunden regnete und hagelte es bis zu 93 Liter pro Quadratmeter. Hunderte Menschen mussten in der Nacht zu Sonntag evakuiert werden.

Eckhard Weinholz, der neue Projektleiter im Christlichen Hilfsverein Wismar (CHW), der mit der mit dem Hilfswerk Diakonia Albania eng zusammenarbeitet, zeigt sich dankbar für die Hilfsbereitschaft von albanischer Seite gegenüber den mazedonischen Familien im Nachbarland. „Umso mehr, weil nach Jahren des Krieges und aller Konflikte das Verhältnis beider Länder immer noch nicht unbelastet ist.

Obwohl sie selbst kaum Ressourcen haben, sind sie bereit, vom dem Wenigen abzugeben. Das ist ein sagenhaftes Signal“, sagt Weinholz. Er bittet alle, die Hilfe in Not leisten möchten, sich an den CHW zu wenden. Weinholz: „Wir werden unser Möglichstes tun, um den Menschen in Skopje zu helfen.“

Hilfe für Skopje: Kontonummer DE51 1405 1000 1200 0141 00 bei der Sparkasse MNW, Stichwort Skopje, weitere Infos unter www.chwev.de.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Das hat es so bei einer Olympischen Eröffnungsfeier noch nicht gegeben. Ein hochnotpeinliches Pfeifkonzert wird für den ersten Mann im Staat zum Debakel: Ein Kontrast zur unbändigen Lebensfreude und grandiosen Musik dieser Stadt, die bei der Maracanã-Show verzaubert.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.