Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Alles dreht sich um den Herbst
Mecklenburg Wismar Alles dreht sich um den Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.10.2017
Basteln und Dekorieren geht auch mit Kohl. Wie es geht, erfahren Besucher ab Sonnabend bei den Poeler Kohltagen. Quelle: Foto: Kurverwaltung Insel Poel

Ein Tag rund um den Apfel gibt es am Sonnabend in Zurow. Dort lädt der Bauernhofkindergarten Kahlenberg und die Dorfschule Wismarer Land zu einem gemeinsamen Apfelfest auf dem Zurower Pfarrhof ein. Das Fest beginnt um 11.30 Uhr in der Kirche mit einer Andacht. Im Anschluss gibt es ein Mittagessen und viele Aktionen rund um den Apfel. Unter anderem sollen gemeinsam Apfelsaft gepresst, Apfelmuffins gebacken und und Apfelgelee gekocht werden. Bei Kaffee und Kuchen gibt es zudem die Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen. Apfelspenden sind auch gern gesehen.

MEIN TIPP

Spitzensport in Wismar

Das wird spannend. Die Handballer der TSG Wismar – aktuell auf Platz 3 der MV-Liga – treten am Sonnabend um 18 Uhr in der großen Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße gegen den ungeschlagenen Tabellenersten Fortuna Neubrandenburg (8:0 Punkte) an. Die TSG hat ihre ersten drei Spiele gewonnen. Sport frei!

Der Erlös aus den Produkten soll in die Sanierung der Dorfkirche fließen.

Die Dorfschule lädt außerdem zu einem Tag der offenen Tür ein und informiert über ihre Arbeit.

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne...“ heißt es am Sonnabend in Barnekow. Dort findet ab 15.30 Uhr das Drachenfest mit Laternenumzug statt. Die drei schönsten Drachen werden prämiert. Um 17.30 Uhr ist dann Treff am Feuerwehrgebäude mit Glühwein, Punsch und Lagerfeuer. Der Laternenumzug startet um 18.30 Uhr und führt die Teilnehmer durch das Dorf.

Auf der Insel Poel dreht sich ab Sonnabend für zwei Wochen alles rund um den Kohl. Der Startschuss für die 3. Poeler Kohltage fällt um 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Kirchdorf.

Bis 15 Uhr gibt es dort alles rund um den Kohl zu erstehen. Die Insel ist nicht nur für ihren Hering und den Raps bekannt. Schon um 1698 wurden in den Gärten, Kohlhöfen und auf den Äckern der Insel die Vitaminlieferanten angepflanzt. Somit hatten die Einheimischen eine gesicherte Einnahmequelle. Dies brachte ihnen einen gewissen Wohlstand ein – auch weil Kohl vergleichsweise lange lagerfähig ist. Zu den ausstellenden Gastronomen der Kohltage gehören unter anderem die „Strandperle“ Am Schwarzen Busch, „Am Lotsenturm“ in Timmendorf, der „Biergarten & Imbiss Golke“ in Kirchdorf, „Fünf Eulen“ in Gollwitz.

Wer gern Trödel und Antikes mag, ist am Sonnabend und Sonntag in der Wismarer Markthalle richtig. Dort findet in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ein Flohmarkt statt. Wer selbst einen Stand anmelden möchte, kann dies unter ☎ 0441/93623660 tun und kann von 6.30 Uhr bis 8 Uhr aufbauen.

OZ

Mehr zum Thema
Grevesmühlen Das Vertriebenenlager Questin Heute: Familie Leipelt aus Tlutzen - „Den Hunger vergisst man nicht“

Im Sommer 1946 kam Familie Leipelt aus Tlutzen in das Lager nach Questin. Später wurden die drei Kinder, die Eltern und die Großmutter nach Tarnewitz umgesiedelt.

07.10.2017

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

10.10.2017

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi.

10.10.2017

„Die Altstadt weiterdenken – Gemeinsam Segel setzen“ lautet das Motto des 16. Altstadtforums, das heute Abend um 18 Uhr im Wismarer Zeughaus stattfindet.

12.10.2017

Unbekannte geben sich als Polizisten aus

12.10.2017

Sanierungsstau und Platzmangel erfordern erhebliche Investitionen

12.10.2017