Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar An‘n Goldstrand
Mecklenburg Wismar An‘n Goldstrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:36 17.04.2013

Ik wier dunnemals mit twee Kumpels oewer „Jugendtourist“ an den‘n Goldstrand von Varna in Bulgarien; grad to‘n „Hasenfest“. Dörtig Grad in‘n Schatten wier‘n ansecht. Un dorwägen sünd wi ok nich in‘n Schatten gahn, sonnern hemm‘ uns in‘n fienen Sand an‘n Strand inne Sünn lecht; sülfstverständlich so as wi dat von Hus ut kennten: FKK! Duerte nich lang‘, seechten wi dree Dierns up uns tokamen. Wat nu maken? To‘n Antrecken wier‘t to lat. So hemm‘ wi uns donn in uns Angst gägensietig fix in‘n Sand inbuddelt. Bi twee von uns güng dat je, oewer de Letzt müss sik sülben helpen. He schaffte dat oewer blot sowiet, dat von sienen Lief noch ‘n lütten Stummel ut denn‘ Sand kieken de‘! Oewer‘t Gesicht har‘n wi uns Zeitungen lecht. So, nu künn uns je keeneen mihr erkennen. — Meenten wi! Dat Unglück wull, dat de Dierns uns entdeckt har‘n. Ünner unsen Zeitungsrand künnen wi sehn, dat se grad vör uns stünnen, uns beögten un sik bannig hoegten. Een Diern wieste up unsen ,Halfnakten‘ un wi hürten up dat fienste sächsisch: „Ei verpüppsch, nu gugge ma, ooch eener aus unserm Hotel!“

Korl

Boltenhagens Kurdirektorin befürchtet das Aus für die Unterkunft der Rettungsschwimmer. Ihr Vorgänger ist dagegen sicher, dass es dazu nicht kommen wird.

17.04.2013

Grevesmühlens Stadtvertreter lehnen den Antrag der SPD-Fraktion mehrheitlich ab.

17.04.2013

Im Jahr 2011 blieben etwa 1,3 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes im Landkreis ungenutzt.

17.04.2013
Anzeige