Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Apfelfrau mit Silbernase
Mecklenburg Wismar Apfelfrau mit Silbernase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:43 05.09.2013
Straßenkünstlerin Katja Lukic als „Apfelfrau“ auf dem Boulevard in der Wismarer Altstadt. Sie begeistert als lebende Statue. Quelle: Ina Schwarz

Silberne Äpfel, Nase, Hände, Kleider: Als lebende Statue im Silber-Look zieht Katja Lukic in der Altstadt derzeit die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Die Straßenkünstlerin mag die Mecklenburger Küste. „Die Menschen hier sind sehr offen und sympathisch“, erzählt sie während einer kleinen Pause. Während ihrer Performance spricht sie nie. Schweigend und unbeweglich verharrt die 40-Jährige in verschiedenen Positionen. Oft stundenlang. „Sechs Stunden sind das körperliche Limit“, so die ehemalige Theaterpädagogin. Die „Apfelfrau“ ist ihre liebste Figur. Die Idee dazu kam ihr in Nordspanien. Dorthin ist sie 2001 ausgewandert. In Barcelona und anderen Regionen Spaniens hat sie viele Erfahrungen auf der Straße gesammelt und auch in einem Roman verarbeitet. Heute lebt sie wieder in Hamburg. „Die Krise in Spanien war doch zu heftig“, erzählt die Künstlerin.

Oft ist Katja Lukic monatelang in Deutschland unterwegs, dann lebt sie in einem alten Bus. „Ich möchte, dass die Leute mit einem Lächeln den Platz verlassen“, beschreibt sie die Vision ihrer außergewöhnlichen Arbeit auf den unterschiedlichsten Straßen. Meist bekommt Katja schöne Feedbacks. Ihr Lächeln verzaubert die Leute und geht mittlerweile um die ganze Welt.

www.silbernasen.de

Ina Schwarz

Ein Themenabend unter dem Motto „Organe spenden, heißt Leben schenken“ findet am Mittwoch, dem 11. September, im Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 statt.

05.09.2013

Kassenärztliche Vereinigung hält Neubesetzung zum 1. Januar für möglich.

05.09.2013

Zu einer öffentlichen Pilzlehrwanderung lädt am 7. September das Mykologische Informationszentrum „Steinpilz“ Wismar ein.

05.09.2013
Anzeige